Aktuelles

mehr

Löwenwochenende in der Malteserhalle

Am Samstag, 02.03. um 19.30 Uhr findet das Spitzenspiel der Bezirksliga in Heitersheim statt. Kommt gern vorbei und unterstützt unsere Herren gegen den Tabellennachbarn aus March.

Macht Stimmung und helft Kapitän Sebastian Loose mit Team die Punkte in Heitersheim zu behalten.💪

mehr

Am kommenden Wochenende finden in unserer Malteserhalle folgende Heimspiele statt!

Über euer kommen würden wir uns freuen!

Samstag 17.02.24

13:00 Uhr HBL D-Jugend – FT 1844 Freiburg

14:20 Uhr HBL A-Mädels – HSG Dreiland

16:00 Uhr HBL Herren 2 – TV Zell 1

19:30 Uhr HBL Herren 1 – TG Altdorf 1


Ergebnisse vom vorletzten Wochenende:

TuS Helmlingen – HBL B-Jungs 28:26

FT 1844 Freiburg 1 - HBL Herren 1 25:26

Müllheim/Neuenburg - HBL Mädchen D 19:18

mehr

Erster Heimspieltag im neuen Jahr / Ergebnisse vom letzten WE


Ergebnisse vom letzten Wochenende 21.01.2024 "Auswärtsspiele":

Alem. Zähringen 1 - HBL Herren 1 35:40

Alem. Zähringen - HBL D-Jugend 30:20

Alem. Zähringen - HBL E-Jugend 11:22

Müllheim/Neuenburg - HBL A Mädels 27:28


mehr

HBL Trainingstage !...Komm gern vorbei...

mehr

Schöne Weihnachtstage...

Trainingszeiten

(2005 und älter)

Herren I

Dienstag
20:00 – 22:00 Uhr
Malteserhalle

Donnerstag
20:00 – 22:00 Uhr
Malteserhalle

Freitag
19:00 – 20:30 Uhr
Sporthalle, klein n. Vereinbarung

Trainer

Michael Sommerkorn

(2005 und älter)

Herren II

Donnerstag
20:00 – 22:00 Uhr
Malteserhalle

Freitag
19:00 – 20:00 Uhr
Sporthalle, klein n.Vereinbarung

Trainer

Andreas Plöntzke, Michael Ambs, Michael Willmann

(2005 und älter)

Damen

Montag
19:15 – 21:15 Uhr
Malteserhalle

Donnerstag
19:00 – 21:00 Uhr
Sporthalle, klein

Trainer

Petra Wiedemann, Natascha Müller

(2005-2006)

A-Jungs

Montag
18:30 – 20:30 Uhr
Malteserhalle

Mittwoch
18:30 – 20:30 Uhr
Malteserhallle

Trainer

Dierk Bredemeyer

(2005-2006)

A-Mädels

Montag
19:15 – 21:15 Uhr
Malteserhalle

Donnerstag
19:00 – 21:00 Uhr
Sporthalle, klein

Trainer

Patrick Griesser, Sebastian Loose

(2007-2008)

B-Jungs

Montag
18:30 – 20:30 Uhr
Malteserhalle

Mittwoch
18:30 – 20:30 Uhr
Malteserhalle

Freitag
18:30 – 20:00 Uhr
Sporthalle n. Vereinbarung

Trainer

Jakob Feuerstein

(2007–2009)

C- und B-Mädchen

Montag
19:15 – 21:15 Uhr
Malteserhalle

Donnerstag
19:00 – 21:00 Uhr
Sporthalle, klein

Trainer

Patrick Griesser, Sebastian Loose

(2009–2010)

C-Jugend

Dienstag
18:30 – 20:00 Uhr
Malteserhalle

Donnerstag
18:15 – 20:00 Uhr
Malteserhalle / Sporthalle, klein

Trainer

Ben Gerres, Jan Abramyk,

(2011–2012)

D-Jugend

Dienstag
17:00 – 18:30 Uhr
Malteserhalle

Freitag
16:30 – 18:00 Uhr
Sporthalle, kl.

Trainer

Caren Paul, Benedikt Löffler, Sebastian Schnitzer

(2010-2013)

D Mädchen

Dienstag
17:30 – 19:00 Uhr
Malteserhalle

Donnerstag
17:30 – 19:00 Uhr
Malteserhalle

Trainer

Michael Willmann,

(2013-2014)

E-Jugend, gemischt

Mittwoch
17:00 – 18:30 Uhr
Malteserhalle

Freitag
16:00 – 17:30 Uhr
Sporthalle, klein E-Jugend n. Absprache

Samstag
10:00 – 11:30 Uhr
Sporthalle, klein E-Jugend n. Absprache

Trainer

Lars Suttner, Michaela Leslie

(2015-2016)

Minis

Mittwoch
16:00 – 17:30 Uhr
Malteserhalle

Trainer

Helge Kaltenbach, Marco Suttner

(2017–2018)

Flöhe

Freitag
15:00 – 16:00 Uhr
Sporthalle, klein

Trainer

Katharina Schöneborn

Spielberichte

mehr

TV Gundelfingen – HBL Herren I

Torschlacht in Gundelfingen Löwen feiern Kantersieg | 50:37 (24:19)

Die HandBall Löwen Heitersheim haben am vergangenen Samstagabend in der Handball-Bezirksklasse einen furiosen 50:37 (24:19)-Auswärtssieg beim TV Gundelfingen gefeiert. Angetrieben von einem bärenstarken Sandro Argenziano mit 17 Treffern fegten die Löwen im zweiten Durchgang über den Gegner hinweg und sicherten sich zwei wichtige Punkte.

Nervöser Beginn, dann Argenziano im Torrausch

Die Anfangsphase der Partie war noch etwas zerfahren, beide Teams agierten nervös. Doch nach einer Viertelstunde fing sich Heitersheim und fand seinen Rhythmus. Angeführt von Argenziano, der immer besser in Szene gesetzt wurde von dem Team, setzten sich die Gäste bis zur Pause auf 24:19 ab.

Heitersheim dreht im zweiten Durchgang auf

Im zweiten Durchgang dann die Show der Löwen: Mit unglaublicher Wucht und Tempo überrannten sie die Gundelfinger Defensive und zogen Tor um Tor davon. Argenziano war nicht zu stoppen, aber auch seine Teamkollegen zeigten sich in bester Wurflaune. Trotz des deutlichen Sieges war die Leistung der Löwen nicht ganz tadellos. Die Abwehr stand oft zu ungeordnet und ließ zu viele Gegentore zu. 37 kassierte Treffer sind deutlich zu viel. Bis auf 50:37 schraubten die Löwen den Spielstand in der Höhe und feierten am Ende einen hochverdienten Kantersieg.

Lob vom Trainer

“Das war eine bärenstarke Leistung meiner Mannschaft", freute sich Löwen-Trainer Sommerkorn. "In der zweiten Halbzeit haben wir gezeigt, zu was wir fähig sind. Wenn wir so weitermachen und unsere Abwehr wieder stabilisieren, können wir in dieser Saison noch viel erreichen.”

Stimmen zum Spiel:

Axel Bermeitinger (Teammanager): "Die Jungs haben heute richtig gut gespielt. Das war ein tolles Tempospiel von beiden Mannschaften.

Zuschauer: "Das war ein Handball-Leckerbissen. Die Löwen haben heute richtig Spaß gemacht."

Es spielten (Tore) HandBall Löwen Heitersheim: Sandro Argenziano (17), Nico Dobronn (8), Moritz Bermeitinger (5/2), Vincent Hofmann (5), Sebi Loose (5), Jonas Kruck (4), Veit Bermeitinger (3), Sebastian Schnitzer (2), Marius Sonst (1), Andreas Vaas, Niklay Meyer (beide Tor).

Offizielle: Axel Bermeitinger, Michael Sommerkorn

Bericht: Axel Bermeitinger


mehr

HBL Herren I – TG Altdorf

| 32:29 (16:14)

HandBall Löwen Heitersheim bezwingen die TG Altdorf mit 32:29

In einem spannenden und temporeichen Spiel der Bezirksklasse setzten sich die HandBall Löwen Heitersheim am vergangenen Samstagabend in der gut besuchten Malteserhalle Heitersheim gegen die TG Altdorf mit 32:29 (16:14) durch. Angetrieben von einem überragenden Sandro Argenziano, der mit 12 Toren glänzte, bewiesen die Löwen Kampfgeist und Nervenstärke und sicherten sich am Ende den verdienten Heimsieg.

Die erste Halbzeit war geprägt von einem offenen Schlagabtausch. Beide Teams schenkten sich nichts und agierten auf Augenhöhe. Nach einem ausgeglichenen Beginn (9:9 nach 15 Minuten) erspielten sich die Löwen bis zur Pause eine knappe Zwei-Tore-Führung (16:14).

In der zweiten Hälfte starteten die Hausherren furios und zogen dank eines Zwischenspurts auf 23:18 davon. Die Altdorfer zeigten jedoch Moral und kämpften sich beherzt zurück ins Spiel. In der 50. Minute beim Stand von 28:22 sah es bereits nach einem komfortablen Sieg für die Löwen aus. Doch drei schnelle Auswechslungen und einige Unkonzentriertheiten im Spielaufbau ermöglichten es den Gästen, den Rückstand auf zwei Tore zu verkürzen (28:26).

In der hektischen Schlussphase bewahrten die Heitersheimer aber kühlen Kopf und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Mit cleverem Spiel und viel Einsatz verteidigten sie den knappen Vorsprung und feierten am Ende einen umjubelten 32:29-Erfolg.

Neben dem bärenstarken Sandro Argenziano überzeugten auch Moritz Bermeitinger (7 Tore) und Veit Bermeitinger (6 Tore) mit tadellosen Leistungen. Die gesamte Mannschaft zeigte eine geschlossene kämpferische Leistung und bewies Moral und Siegeswillen.

Mit diesem wichtigen Sieg im Rücken und dem gefestigten 2. Tabellenrang können die HandBall Löwen Heitersheim optimistisch in die nächsten Aufgaben am 24.02.204 in Gundelfingen blicken.

Stimmen zum Spiel:

Michael Sommerkorn (HandBall Löwen Heitersheim): „Das war ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende ein verdienter Sieg. Die Mannschaft hat gut gekämpft und vor allem in der zweiten Halbzeit ihre Stärken im schnellen Spiel ausgespielt. Sandro Argenziano war heute überragend, aber auch die anderen Spieler haben ihren Job richtig gut gemacht.“

Sandro Argenziano (Spieler HandBall Löwen Heitersheim): „Es war ein tolles Spiel mit einer tollen Atmosphäre. Wir haben als Team gut zusammengespielt und am Ende verdient gewonnen. Ich freue mich natürlich über meine vielen Tore, aber wichtiger sind die zwei Punkte für die Tabelle.“

Es spielten (Tore) HandBall Löwen Heitersheim: Sandro Argenziano (12), Moritz Bermeitinger (7/5), Veit Bermeitinger (6), Nico Dobronn (3), Jonas Kruck (2), Hendrik Sonst (2), Jan Marcel Abramyk, Linus Bredemeyer, Ben Gerres, Vincent Hofmann, Sebastian Loose, Niklas Meyer, Sebastian Frederic Schnitzer, Andreas Vaas. Offizielle: Michael Sommerkorn, Axel Bermeitinger

mehr

HBL Herren II – TV Zell

Starke Aufholjagd! | 37:38 (13:23)

Nach einer längeren Spielpause gab es gestern endlich wieder ein Punktespiel in der Malteserhalle. Als Gegner reiste der TV Zell an, die in der Tabelle vor uns gelistet waren.

Das erste Tor fiel nach 3,5 Minuten, was auf eine ausgeglichene Partie hindeutete. Leider war dies nicht der Fall und die Löwen lagen bis zur 7. Spielminute mit 4:0 hinten bis Oli Kurz zweimal hintereinander von aussen einnetzte. Trotzdem gelang es uns bis zur Halbzeit nicht einmal in Führung zu gehen geschweige den Abstand zu verkürzen. Dies lag sicherlich auch an der schwachen Angriffsleistung und den damit verbundenen Tempogegenstößen der Zeller. So lagen wir mit Beginn der Halbzeit mit sage und schreibe 10 Toren zurück.

In der Pause wurden die Fehler angesprochen und die Mannschaft darauf eingeschworen, dass 10 Tore kein Beinbruch sind und wir diese aufholen können und werden.

So ging es im zweiten Teil des Spiels auch mit einem Tor für die HBL los, allerdings dauerte bis zur Mitte der zweiten Halbzeit bis wir den Abstand erstmalig auf ein Tor verkürzen konnten. Bis zur letzten Spielminute liefen wir dem Ein-Tore-Rückstand hinterher als Linus Bredemeyer kurz vor Spielschluss bei einem Tempogegenstoß am Torwurf gehindert wurde, was vom Schiedsrichter als Freiwurf geahndet, aber von allen Beteiligten als klarer 7m gesehen wurde. Durch diese Entscheidung hatten wir keine Möglichkeit mehr den Ausgleich zu erzielen.


Es spielten:

J.Bredemeyer (13), S. F.Schnitzer (8), J.Placzek (6), B. Gerres (4), J.M.Abramyk (3), O. Kurz (2), A.Plöntzke (1), C.Kaiser, D.Sackmann, F. Seeling, M.Willmann, J.V. Zürn, M.Ambs


Bericht: A.P.


mehr

HBL B-Jungs – HSG Hanauerland

| 32:29 (21:15)

HBL B-Jungs – HSG Hanauerland 32:29 (21:15)

Nach fast drei Monaten Verletzungspause konnten wir endlich auf alle Spieler zurückgreifen und so hatte man mehr Zuversicht wieder punkten zu können.

Nach ausgeglichenen ersten fünf Minuten(4:4) konnten sich die Löwen mit drei Toren in Folge absetzen. Über 11:5 konnten sich die Jungs bis kurz vor dem Wechsel auf 20:12 absetzen. In dieser Phase funktionierte bei den Heitersheimern fast alles, während der Gast einiges liegen ließ. Bis zur Pause konnte der Gast aus dem Hanauerland noch um 2 Tore verkürzen.

Eigentlich dachte man, dass dies schon ein beruhigender Vorsprung ist, doch der Trainer der Gäste hatte wohl in der Pause die richtigen Worte gefunden. Mit einer kämpferischen Einstellung und neuem Selbstbewusstsein fing der Gegner an sich näher her anzukämpfen. Natürlich auch weil sich ihr Torhüter steigerte und die Löwen beim Abschluss nicht mehr so zielsicher wie in Durchgang eins waren. Beim 24:21 war die Partie in der 33. Minute wieder offen und neun Minuten vor dem Ende beim 28:27 drohte sie sogar zu kippen. Doch da hatten die Spieler von Trainer Jakob Feuerstein keinen Bock drauf und konnten in den letzten Minuten noch einmal zu legen. So gelang es mit einer starken Teamleistung den umjubelten ersten Sieg in der Endrunde zu erlangen. Am kommenden Sonntag geht es für die Jungs zum Auswärtsspiel nach Helmlingen, wo man einen neuen Anlauf auf die ersten Auswärtspunkte machen will.

Es spielten: Robin Bauer(Tor), Luca Erkelenz, Florian Haag(1), Joel Kalatschek(4), Julian Lennartz(Tor), Philip Leslie(3), Laurin Meier, Maximilian Rausch(2), Corvin Schmälzle, Lars Suttner(9), Layos Vasen(3), Serafino Virtuoso(2) und Felix Zürn(8/2)

mehr

HG Müllheim/N – HBL Herren I

| 19:29 (8:12)

HandBall Löwen Heitersheim triumphieren auswärts im Derby gegen HG Müllheim/Neuenburg mit 19:29 (8:12).

Das mit Spannung erwartete Derby zwischen den HandBall Löwen Heitersheim und der HG Müllheim/Neuenburg begann für die Favoriten aus Heitersheim zunächst ziemlich harzig. Die Anfangsphase war geprägt von zahlreichen technischen Fehlern seitens der Handball Löwen, die den Hausherren aus Müllheim Raum zur Hoffnung ließen. Die kurze Einspielzeit und der für die Heitersheimer ungewohnt geharzte Ball stellten die bis dato schwierigsten Herausforderungen für die Gäste dar.

In der 12. Minute jedoch zeigte Sebi Loose mit dem Führungstor zum 4:5, warum die HandBall Löwen Heitersheim in der bisherigen Hinrunde lediglich zwei Punkte abgeben mussten. Die Heitersheimer setzten auf ihr bekanntes Tempospiel, das die Hausherren sichtlich überforderte. Die Müllheimer versuchten, dem Tempo der Löwen standzuhalten, doch dies führte zu zwei sofortigen Disqualifikationen und einer weiteren Verschärfung der Lage.

Mit einem beeindruckenden Auswärtssieg beendeten die HandBall Löwen Heitersheim das Spiel in Müllheim mit 19:29 (Halbzeitstand: 8:12). Besonders Sebi Loose ragte heraus und trug mit neun Toren maßgeblich zum Erfolg bei.

Das Spiel war von intensiven Duellen und einer überlegenen Leistung der Gäste geprägt. Die Heitersheimer konnten ihre Führung aus der ersten Halbzeit kontinuierlich ausbauen und hielten die Müllheimer auf Distanz. Die Abwehr der Löwen stand stabil, und im Angriff überzeugte das Team mit variantenreichem Spiel.

Die Verantwortlichen der HandBall Löwen Heitersheim zeigten sich äußerst zufrieden mit der Leistung ihres Teams. Der Derby-Sieg stärkt die Position der Heitersheimer in der Männer Bezirksklasse und unterstreicht ihre Ambitionen für die kommenden Herausforderungen. Mit dieser beeindruckenden Vorstellung haben die HandBall Löwen erneut bewiesen, dass sie auch in schwierigen Phasen ihre Klasse behaupten können.

Es spielten (Tore) HandBall Löwen Heitersheim:

Sebi Loose (9/1), Sebastian Frederic Schnitzer (4), Nico Dobronn (4), Linus Bredemeyer (4), Sandro Argenziano (4), Marius Sonst (3), Moritz Bermeitinger (1/1), Andreas Vaas (Tor), Jan Abramyk, Hendrik Sonst, Jannis Placzek