B-Jungs (2006–2007)

Spielberichte

HSV Schopfheim – HBL B-Jungs

19:29 (13:13)

Löwen B Jungs auf Meisterschaftskurs


HSV Schopfheim – HBL B-Jungs 19:29 (13:13)

Innerhalb von 8 Tagen stand auch gleich das Rückspiel gegen Schopfheim statt. Nach dem Sieg unserer Jungs in der Vorwoche hatte auch unser Gegner 4 Minuspunkte auf dem Konto der Meisterrunde der Bezirksliga, wie auch Heitersheim und Tabellenführer Kenzingen/Herbolzheim, die schon alle Spiele bestritten haben. Schopfheim war allerdings aus dem Meisterrennen aufgrund des direkten Vergleichs draußen, konnten uns aber die Meisterschaftschance noch vermasseln. Die Jungs von Trainer Sonst waren zunächst sichtlich nervös und hatten eine höhere Fehlerquote, während die Gastgeber fast jeden Fehler von uns bestraften. Wir führten zwar mit 6:3, mussten aber sechs Gegentreffer in Folge verkraften und lagen nach 14 Minuten mit 6:9 hinten.

Eine Auszeit brachte uns dann wieder besser ins Spiel und es gelang uns wieder auszugleichen. Mit ein Verdienst unseres Keepers Lukas der immer stärker wurde und im Zusammenspiel mit der gewohnt starken Abwehr den Gegner zu überhasteten Würfen zwang. Allerdings waren die Löwen im Rückzugsverhalten in den ersten Hälfte nicht konsequent was Schopfheim sechs Treffen in der ersten Konterwelle erlaubte.

In der Kabine hatte Marius die richtigen Worte gefunden, den ganze sechs Tore ließen die Löwen-Jungs im zweiten Abschnitt zu. Auch weil es gelang nach Ballverlusten früher den Rückzug anzutreten und so die Schopfheimer kaum mehr einfache Treffer erzielen zu können. Einem 3:0-Lauf nach Wiederbeginn verschaffte gleich einen guten Auftakt und führte nun unsererseits zu Tempo-Toren.

Beim 21:15 war Mitte des zweiten Abschnitts alles im grünen Bereich, unsere Defensive ließ kaum mehr etwas zu und der Gegner schloss häufig überhastet ab. Zwei Gegentreffer in den letzten 10 Minuten, waren dann auch ein Grund für den letztendlich deutlichen 29:19 Sieg.

Im letzten Saisonspiel hoffen die Jungs auf zahlreiche Unterstützung in der Malteserhalle um den nötigen Sieg zu erringen.

Es spielten: Leander Auer, Jan Abramyk(3), Florian Haag(1), Tim Kottke(3), Jonas Kruck(7/2), Sebastian Schnitzer(10), Johannes Stegerer, Lars Suttner(1), Marco Suttner(2), Lukas Winter, Felix Zürn, Valentin Zürn(2).

Bericht: M. Ambs

HBL B-Jungs – HSV Schopfheim

41:27 (22:12)

HBL B-Jungs – HSV Schopfheim

Im Kampf um die Meisterschaft zwischen Kenzingen, Schopfheim und Heitersheim, kam es zum Spitzenspiel Heitersheim(6:4 Punkte) gegen Schopfheim(8:2 Punkte). Bei den beiden Niederlagen hatte einmal Jonas und einmal Sebastian gefehlt, trotzdem hätte man beide Niederlagen vermeiden können. So standen die Löwen unter Zugzwang da Kenzingen/Herbolzheim schon alle Spiele mit 12:4 Punkten abgeschlossen hat und hoffen musste, dass sowohl Heitersheim wie auch Schopfheim noch Punkte liegen lassen. Da es das Duell zwischen Heitersheim und Schopfheim noch zweimal gibt sind deren Hoffnung natürlich berechtigt!

Aushilfscoach Ambs der den verhinderten Trainer Sonst vertrat, gab vor Beginn der Partie die Vorgabe den Gast aus Schopfheim nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang den Löwen in den ersten Minuten allerdings nicht und so stand es nur 7:6. Doch man konnte sich in der Defensive steigern und die Löwen legten einen 10:1-Lauf hin(17:7). Dieser Abstand hatte dann auch zur Halbzeit bestand und so ging man durchaus zufrieden in die Pause.

Uns war klar mit einem Sieg gegen Schopfheim, sind diese aufgrund des direkten Vergleichs gegen den Tabellenführer aus der Meisterschaftsentscheidung in der Bezirksliga raus und so wollten wir da nichts mehr anbrennen lassen. Im zweiten Abschnitt ließ Heitersheim nichts anbrennen auch wenn man wechselte gab es da keinen Abbruch und teilweise standen gleich drei C-Jungs auf dem Feld. Die Abwehr und Torhüter Winter zeigten eine gute Leistung. Im Angriff waren wir im Rückraum klar dominierend und das Tempospiel wurde über 50 Minuten durchgezogen. Am Ende stand ein klarer und verdienter Sieg gegen Schopfheim, die allerdings nicht in Bestbesetzung waren und somit durchaus am kommenden Samstag kein Spaziergang für Löwen sein wird!

Die Löwen haben im direkten Vergleich gegenüber Kenzingen/Herbolzheim einen Vorteil und kann mit zwei Siegen die Meisterschaft aus eigener Kraft schaffen!

Es spielten: Jan Abramyk(9/1), Max Bürgelin, Florian Haag(2), Philip Leslie(3), Tim Kottke, Jonas Kruck(11/1), Sebastian Schnitzer(11/1), Lars Suttner(1), Marco Suttner(4), Johannes Stegerer, Lukas Winter(Torwart).

TUS Ringsheim – HBL B-Jungs

19:41 (9:21)

Chance auf Meitsterschaft!

TuS Ringsheim – HBL B-Jungs 19:41 (9:21)

Pflichtaufgabe erfüllt und die Chance auf die Meisterschaft besteht noch!

Nur beim 1:0 konnte der Gastgeber in Führung gehen, aber schnell wurde klar, dass unsere B-Jungs das klar stärkere Team sind. Über 1:5 zogen die Löwen kontinuierlich davon, ließ weder vorne noch hinten was anbrennen und hatte die Frage nach dem Sieger schon vor dem Wechsel beantwortet. Ringsheim hatte wenig entgegenzusetzen und war eigentlich nur auf Schadensbegrenzung bedacht.

Heitersheim versuchte die 50 Minuten konsequent durchzuziehen und konnte so auch munter durchwechseln. Letztendlich schaffte man es erneut die 40 Tore Marke zu durchbrechen, dem Gegner gelang es aber immerhin das 50:21 Hinspiel Ergebnis freundlicher zu gestalten.

Es spielten: Jan Abramyk(8), Leander Auer, Max Bürgelin, Florian Haag(2), Philip Leslie, Jonas Kruck(16/6), Sebastian Schnitzer(8), Lars Suttner(1), Marco Suttner(1), Johannes Stegerer, Lukas Winter(Torwart), Julius Zürn(5)