B-Jungs (2007-2008)

Trainingszeiten

Montag
18:30 – 20:30 Uhr
Malteserhalle

Mittwoch
18:30 – 20:30 Uhr
Malteserhalle

Freitag
18:30 – 20:00 Uhr
Sporthalle n. Vereinbarung

Trainer

Jakob Feuerstein

aktuelle Tabelle

Spielplan

HBL B-Jungs – HSG Hanauerland

| 32:29 (21:15)

HBL B-Jungs – HSG Hanauerland 32:29 (21:15)

Nach fast drei Monaten Verletzungspause konnten wir endlich auf alle Spieler zurückgreifen und so hatte man mehr Zuversicht wieder punkten zu können.

Nach ausgeglichenen ersten fünf Minuten(4:4) konnten sich die Löwen mit drei Toren in Folge absetzen. Über 11:5 konnten sich die Jungs bis kurz vor dem Wechsel auf 20:12 absetzen. In dieser Phase funktionierte bei den Heitersheimern fast alles, während der Gast einiges liegen ließ. Bis zur Pause konnte der Gast aus dem Hanauerland noch um 2 Tore verkürzen.

Eigentlich dachte man, dass dies schon ein beruhigender Vorsprung ist, doch der Trainer der Gäste hatte wohl in der Pause die richtigen Worte gefunden. Mit einer kämpferischen Einstellung und neuem Selbstbewusstsein fing der Gegner an sich näher her anzukämpfen. Natürlich auch weil sich ihr Torhüter steigerte und die Löwen beim Abschluss nicht mehr so zielsicher wie in Durchgang eins waren. Beim 24:21 war die Partie in der 33. Minute wieder offen und neun Minuten vor dem Ende beim 28:27 drohte sie sogar zu kippen. Doch da hatten die Spieler von Trainer Jakob Feuerstein keinen Bock drauf und konnten in den letzten Minuten noch einmal zu legen. So gelang es mit einer starken Teamleistung den umjubelten ersten Sieg in der Endrunde zu erlangen. Am kommenden Sonntag geht es für die Jungs zum Auswärtsspiel nach Helmlingen, wo man einen neuen Anlauf auf die ersten Auswärtspunkte machen will.

Es spielten: Robin Bauer(Tor), Luca Erkelenz, Florian Haag(1), Joel Kalatschek(4), Julian Lennartz(Tor), Philip Leslie(3), Laurin Meier, Maximilian Rausch(2), Corvin Schmälzle, Lars Suttner(9), Layos Vasen(3), Serafino Virtuoso(2) und Felix Zürn(8/2)

HBL B-Jungs – HSG Dreiland

| 35:39 (17:17)

HBL B-Jungs – HSG Dreiland 35:39 (17:17)

Gegen die Gäste aus dem Dreiländereck mussten die Heitersheimer weiterhin auf Stammkeeper Robin und auf unseren Stammkreis Max verzichten. So konnten sich unsere Jungs auf ein hartes Spiel einstellen. Doch die Löwen zeigten trotz des Handicaps eine starke Leistung und konnten bis zum Schlusspfiff am Favoriten dranbleiben. Julian zeigte vor allem in der ersten Halbzeit eine gute Leistung im Tor und wir konnten hier auch mehrfach in Führung gehen. Im Angriff konnte sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen, Philip und Lars waren vor allem über den Rückraum gewohnt gefährlich, Linksaußen Felix vor allem über sein Tempo. Kurz vor dem Wechsel lagen wir zwei Tore vorne, mussten aber mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich hinnehmen.

Nach dem Wechsel verschliefen wir etwas den Start und die Gäste konnten einen Vorsprung herausschießen bis zum 21:27 in der 33.Minute fehlte uns vor allem beim Torabschluß die Konzentration, die wir aber danach wieder fanden. Trotzdem war der Abstand nun zu groß, um die HSG Dreiland nochmals in Bedrängnis zu bringen. Letztendlich trotz guter Leistung gab es erneut nichts Zählbares für die HBL. Bis Weihnachten hat man noch zwei Auswärtsspiele, ehe es dann ab Januar in einer neuen Klasse gegen drei Vertreter der Südbadenliga Nord in der Perspektivrunde weitergeht. Da hofft man dann auch auf den Einsatz unserer jetzt verletzten Spieler.

Für HBL spielten: Florian Haag(1), Joel Kalatschek(1), Julian Lennertz(Tor), Philip Leslie(7), Laurin Meier(1), Corvin Schmälzle(1), Lars Suttner(8), Layos Vasen(1), Serafino Virtuoso(3), Felix Zürn(12/5).


Bericht: M.Ambs

HBL B-Jungs – TSV Freiburg-Zähringen

HBL B Jungs zeigen ein weiteres Mal in der Südbadenliga der Tabellenspitze wie gefährlich sie sind ! | 37:43 (17:17)

HBL B-Jungs – TSV Zähringen 37:43 (17:17)

Ohne Torwart trafen wir zu Hause auf den Tabellenzweiten aus Freiburg, Stammkeeper Robin fehlte verletzungsbedingt, Ersatzkeeper Julian war im Landschulheim und Stammkreisläufer Maximilian fehlte auch weiterhin verletzungsbedingt. Dafür konnten wir wieder auf unseren Spielmacher Philip bauen, der allerdings Mitte des zweiten Abschnitts mit blutiger Nase länger aussetzen musste. So war eigentlich vor der Partie nur die Höhe des Gästesieges die Frage.

Feldspieler Florian ging ins Tor doch die Löwen glaubten an eine Sensation, die es dann auch wurde trotz der Niederlage. Bis vier Minuten vor dem Spielende blieb man auch ohne Keeper am haushohen Favoriten dran(36:38). Im ersten Abschnitt nahmen die Jungs von Trainer Feuerstein das Spiel in die Hand, legten einen 5:1 Blitzstart hin und lagen im gesamten ersten Durchgang nie in Rückstand.

Nach dem Wechsel attackierte Freiburg immer wieder unsere Defensive Schwachstellen, leider bekam auch Florian im Gegensatz zum ersten Durchgang keinen Ball mehr. Da unser Angriff aber auch trotz Rückstand weiterhin sehr präsent und von fast allen Positionen gefährlich war gelang es den Gästen erst in den letzten 240 Sekunden sich abzusetzen. Die Heitersheimer bekamen vom Publikum nach Schlusspfiff den verdienten Applaus. Mit 13 Tore war Felix der beste Torschütze, aber auch Philip und Lars waren gewohnt Torgefährlich. Am nächsten Wochenende sind die Jungs spielfrei, bevor man dann zu Hause die HSG Dreiland empfängt.

Es spielten: Luca Erkelenz, Florian Haag(Tor), Joel Kalatschek, Philip Leslie(8), Laurin Meier(2), Corvin Schmälzle(3), Lars Suttner(7), Layos Vasen(1), Serafino Virtuoso(3) und Felix Zürn(13/1)


Bericht M..Ambs

Foto: J.Zürn

HBL B-Jungs – HSG Konstanz

Tabellenführer zu Gast | 23:38 (13:16)

HBL B-Jungs – HSG Konstanz 23:38 (13:16)

Am vergangenen Samstag war der Tabellenführer aus Konstanz in der Malteserhalle zu Gast. Eigentlich hatte sich das Löwenteam auf diesen starken Gegner gefreut, doch leider verletzten in der vergangenen Woche Stammkeeper Robin und Kreisläufer Max und fallen wohl länger aus. Außerdem fehlte weiterhin Spielmacher Philip und kurzfristig auch noch Florian. Also eigentlich waren die Rollen so schon vor dem Spiel klar verteilt, trotzdem boten unsere Jungs in Hälfte eins eine starke Leistung. Heitersheim erwischte einen Traumstart (3:0), doch der Gast konterte mit vier Toren in Folge. Nach dem 6:6 konnte sich der Gegner auf 2 bis 4 Tore absetzen, was auch an den fehlenden Alternativen lag. Serafino konnte seine Spielzeit gut nutzen und auch Julian im Tor zeigte im ersten Abschnitt eine gute Leistung. Mit 13:16 ging es in die Pause, aus der Konstanz dann besser herauskam.

Nach dem 15:17 ging das Spiel nur noch in eine Richtung, zum einen ließen die Spieler vom Bodensee unserem Keeper kaum mehr Chancen zu Paraden, auch die Abwehr wurde jetzt öfters ausgespielt. Im Angriff hatten wir leider nur zwei torgefährliche Rückraumspieler und auf diese beiden konzentrierte sich der Gegner nun. Mit 10:22 ging der zweite Abschnitt verloren, auch weil natürlich mit fortlaufender Dauer die Kondition nachließ. Trotzdem gab es nach Schlußpfiff Applaus von der Tribüne, obwohl die Niederlage sicher etwas zu hoch ausfiel.

Es spielten:

Luca Erkelenz, Joel Kalatschek(1), Julian Lenertz(Tor), Laurin Meier, Corvin Schmälzle(2), Lars Suttner(6), Layos Vasen(3), Serafino Virtuoso(5) und Felix Zürn(6/1)

HBL B-Jungs – SG Waldkirch/Denzlingen

B Jungs holen sich 2 Punkte | 34:29 (18:14)

HBL B-Jungs – SG Waldkirch/Denzlingen 34:29 (18:14)

Im dritten Saisonspiel musste unsere Südbaden B-Jungs zu Hause gegen die SG Waldkirch/Denzlingen antreten. Beim Gegner hatten viele Spieler bereits in dieser Klasse gespielt, während es für die Jungs von Trainer Feuerstein die erste Saison überregional ist. Trotzdem rechnete man sich was zählbares aus und so gingen die Löwen selbstbewusst ins Spiel. Bis zum 12:12 in der 19. Minute konnte sich kein Team entscheidend absetzen, was auch daran lag, dass sich bei beiden Mannschaften die Tore auf vielen Schultern verteilte. Dies machte es in der Defensive durchaus kniffliger beide Trainer versuchten mit verschiedenen Abwehrvariationen darauf zu reagieren, zunächst aber ohne das Spiel in die eigene Richtung lenken zu können. In den letzten Minuten vor dem Wechsel gelang es jedoch dann unserem Team einen vier Tore Abstand herauszuwerfen. Einige starke Paraden von Robin im Tor und mit schnellen Spiel nach vorne ging es auf die Halbzeit zu. Mit der Pausensirene bekam der Gast noch einen Strafwurf, welcher aber durch eine erneut starke Parade entschärft wurde!

Konzentriert kamen die Löwen aus der Kabine und wollten den Vorsprung ausbauen. Bis zum 27:20 in der 38.Minute sah das auch sehr gut aus, was den Gästetrainer zur erneuten Auszeit zwang. Damit kamen die Löwen aus dem Tritt und die SG warf fünf Tore in Folge und nun zog der HBL Trainer die Auszeit. Gegen die offene Manndeckung kam dann wieder Außenspieler Felix ins Spiel der mit seiner Schnelligkeit und Tordrang die großen Lücken in der gegnerischen Abwehr nutzen konnte. So konnten die B-Jungs den Vorsprung wieder ausbauen und kamen letztendlich zum umjubelten zweiten Saisonsieg im dritten Spiel.

Es spielten: Robin Bauer(Torwart), Luca Erkelenz, Florian Haag(1), Joel Kalatschek(3), Philip Leslie(5), Laurin Meier, Maximilian Rausch(3), Corvin Schmälzle, Lars Suttner(7), Layos Vasen(2), Serafino Virtuoso und Felix Zürn(13/1)

Offizieller: Jakob Feuerstein

HBL B-Jungs – SG Köndringen-Teningen

Grandioses Auftaktspiel unserer B Jungs | 31:29 (17:14)

HBL mB – SG Köndringen-Teningen 31:29 (17:14)

„Nehmt Euer Herz in beide Hände!“ waren die letzten Worte kurz vor Anpfiff des Abenteuers Südbadenliga. Lernzeit für die B-Jugend. Nach dem die taktischen Vorgaben in der Woche in Vertretung für den verhinderten Coach Feuerstein trainiert und vor dem Spiel besprochen waren, ging es nur noch um die richtige Einstellung der Jungs vor der großen Heimkulisse. Wie die Mannschaft dies umsetzte, verdient großen Respekt. Mit der SG aus Teningen kam der aktuelle Staffelsieger der letztjährigen Südbadenliga in die Malteserhalle. Wir sind als aktueller Bezirksmeister knapp in die Südbadenliga aufgestiegen. Die Außenseiterrolle machte uns aber nicht bange. Schnell lagen wir erst mal zurück (1:4, 4. Minute). Unser Publikum stöhnte schon, was das wohl noch werde… Die nächsten 4 Minuten gehörten mit einem 5:0 Lauf aber uns (6:4 vorne, 8 Minute). Blitzschnelle Gegenstöße nach Balleroberung über Felix waren das Rezept. Dann ging es Schlag auf Schlag. Mit dem großgewachsenen Landesauswahlspieler auf Teninger Seite hatten wir Probleme. Er warf Tor um Tor und traf bis Minute 12 bereits 5 Mal. Mannschaftlich waren wir aber besser. Die ersten 7 Tore verteilten sich auf 5 Torschützen. So waren wir für den Gegner schwer auszurechnen. Einen ersten Dreitorevorsprung (11:8, 13. Minute) hielten wir bis zur Pause fest, 17:14. Bereits dies war die faustdicke Überraschung. Den hohen Favoriten ärgern, ihn lange unter Bedrängnis setzen, das war unser Ziel für Halbzeit 2. Traditionell kam die Mannschaft gut aus der Pause (19:15, 30 Minute). Unser Torwart Robin hatte sich nun in Abstimmung mit der Abwehr mit Max und Lars im Innenblock, Joel auf der Halbposition auf den besten Torschützen der Gäste eingestellt. Mit jedem gehaltenen Ball wurde dessen Verunsicherung greifbarer. Philip organisierte das Umschaltspiel gewohnt stimmig. Beim 22:16 hatten wir den größten Abstand hergestellt (36. Minute). Linkshänder Layos glänzte mit einer überragenden Quote. Es war nur eine Frage der Zeit, bis der Gast einen Gang zulegen würde. Über eine doppelte Manndeckung machte man uns das Leben schwer. Hinzu kamen ermüdungsbedingte technische Fehler und somit ein Gleichstand in Minute 46 (28:28). Der zweite Auswahlspieler auf Gästeseite setzte uns stark zu, warf zwischen Minute 40 und 46 sieben (!) Tore. Wir waren mitten in der Crunchtime: die Jungs mobilisierten letzte Kräfte, kämpften um jeden Ball. 2 mal Layos, 1 mal Joel und das bessere Ende war bei uns, der Jubel in der ganzen Halle riesig. Glückwunsch an die ganze Mannschaft, auch die sehr geduldigen Einwechselspieler, deren Rolle heute überwiegend darin bestand, die Truppe anzufeuern. Es werden aber weitere Gelegenheiten folgen, sich zu bewähren.

Es spielten: Robin Bauer (Tor), Julian Lennartz (Tor), Layos Vasen (7 Tore), Felix Zürn (9), Corvin Schmälzle, Max Rausch (4), Philip Leslie (6), Joel Kalatschek (3), Laurin Meier, Florian Haag, Lars Suttner (2), Luca Erkelenz, Serafino Virtuoso. Bericht Dierk Bredemeyer



SG Kenz./Herbholzheim – HBL B-Jungs

| 24.32 (8:13)

SG Kenz/Herbolzheim - HBL B-Jungs 24:32 (8:13)

Mit zahlreichen Fans zwar zahlenmäßig in Unterzahl, doch machten die rund 40 mitgereisten Heitersheimer das Auswärtsspiel zu einem Heimspiel. Der Spielplan wollte es so, dass unsere Jungs die Saison gegen Kenzingen/Herbolzheim begann und auch das letzte Spiel gegen diesen Gegner ging. Nach unserem klaren 31:15 Hinspielerfolg dachte wohl keiner, dass am letzten Spieltag dies das entscheidende Spiel um die Meisterschaft war. Die SG gewann fortan alle Spiele, die Löwen mussten im vorletzten Spiel, stark ersatzgeschwächt die erste Niederlage einstecken. Also ging es punktgleich in das „Finale“ nach Kenzingen, Allerdings hatten wir unseren Rückraum Linken Lars und C-Jugend Torjäger Elias mit dabei. Bei der Abfahrt merkte man den Jungs und Fans die Nervosität an, doch mit Anpfiff sorgte man auf der Tribüne für ordentlich Stimmung und die B-Jungs für eine starke erste Hälfte. Die ersten sieben Minuten brauchte man, um ins Spiel reinzukommen (1:1), doch nach der einzigen Führung der Gastgeber zum 2:1 legten die Jungs von Jakob Feuerstein richtig los. Die starke Abwehr und der überragende Robin im Tor zogen nach und nach den Gegnern den Zahn. Nach dem 2:4 konnte zwar die SG noch zweimal auf ein Tor rankommen, doch bis zum 5:12 hatten wir wenige Minuten vor dem Wechsel sieben verschiedene Torschützen etwas, was uns die ganze Saison für alle Gegner unberechenbar machte. In den zwei Minuten bis zum Wechsel verspielten wir zwar noch zwei Tore vom Vorsprung, trotzdem konnten wir mit den ersten 25 Minuten sehr zufrieden sein. Die Gastgeber versuchten im zweiten Abschnitt alles um nochmal ins Titelrennen eingreifen zu können und blieb bis zur 36. Minute beim 17:21 in Reichweite. Unsere Abwehr konnte das starke Niveau des ersten Abschnitts nicht ganz halten, allerdings konnten wir uns dafür im Angriff weiter steigern und so immer wieder auf die Tore des Gegners antworten. Ab dem 18:26 in der vierzigsten Minute konnte man auch auf der Tribüne, sofern man dem Heitersheimer Lager angehörte etwas aufatmen, man konnte nicht mehr damit rechnen das unsere Jungs dies noch aus der Hand geben würden. Die letzten zehn Minuten waren dann die Einstimmung auf das was nach der Partie folgte, während die Löwenfans schon ans feiern gingen wurde es im Lager der Gastgeber merkbar ruhiger. Wie so oft in der Saison überzeugten wir vor allem als Team, was natürlich auch nach dem umjubelten Sieg zu sehen war. Respekt auch für den Gegner der ebenfalls eine starke Saison spielte und sich nach dem Schlußpfiff als fairer Verlierer, wenn man überhaupt von Verlierer sprechen konnte, erwies.

Es spielten: Robin Bauer(Tor), Luca Erkelenz, Florian Haag, Joel Kalatschek(2), Julian Lennertz(Tor), Philip Leslie(6), Elias Lindfeld(5), Laurin Meier, Maximilian Rausch(3), Corvin Schmälzle, Lars Suttner(6), Johannes Stegerer(1), Layos Vasen(1), Felix Zürn(8/2).

HBL B-Jungs – DJK Säckingen

| 39:31 (20:18)

HBL B-Jungs – DJK Säckingen 39:31 (20:18)

Nach der ersten Saisonniederlage galt es für die B-Jungs zu Hause die Pflichtaufgabe gegen Säckingen zu gewinnen. Das Team von Trainer Feuerstein tat sich hier jedoch lange schwer, was zu einem am guten Gegner lag und zum anderen an der schwachen Abwehr in der ersten Hälfte lag. Obwohl unser starker Torhüter Robin schon in der ersten Hälfte stark hielt, gelang es trotz teilweiser vier Tore Führung nicht sich abzusetzen.

Auch nach dem Wechsel tat man sich lange schwer für klare Verhältnisse zu sorgen, trotz des starken Maximilian der erstmals (zusammen mit Felix) die meisten Tore erzielen konnte. Erst in der Schlußphase konnte man sich deutlicher absetzen und hat nun zum Saisonabschluß am 22.04. in Kenzingen das entscheidende Spiel um die Meisterschaft gegen Kenzingen/Herbolzheim.

Es spielten:

Leander Auer(2), Robin Bauer(Tor), Luca Erkelenz, Florian Haag(3), Julian Lenertz(Tor), Philip Leslie(9/3), Laurin Meier, Maximilian Rausch(10), Johannes Stegerer(3), Layos Vasen(2) Nicolas Winter, Felix Zürn(10)


Bericht: M.Ambs

HSV Schopfheim – HBL B-Jungs

Die Meisterschaft noch selbst in der Hand | 25:24 (13:11)

HSV Schopfheim - HBL B-Jungs 25:24 (13:11)

Die erste Saisonniederlage mussten die B-Jungs beim Tabellendritten in Schopfheim hinnehmen.

Ersatzgeschwächt reiste man nach Schopfheim, mit Lars und Joel fehlten zwei Rückraumspieler. Den anwesenden Spielern konnte man keinen Vorwurf machen, denn sie gaben ihr Bestes, allerdings war das Spiel mehr oder weniger auf Philip und Felix gelastet. Zusammen mit Flo und Max versuchten sie gegen den starken Gegner die Punkte zu holen. Klar auch die anderen Spieler gaben ihr Bestes, hatten aber vor allem im Angriff noch nicht die Qualität, um die Fehlenden zu ersetzen. Hier stellt sich die Frage, warum man in diesem wichtigen Spiel nicht auf C-Jugendtorjäger Elias zurückgreift, der bei uns und in der Zähringer Südbadenliga C-Jugend ein Torgarant ist und uns in diesem Spiel sicher weitergeholfen hätte. Klar hätten die Anwesenden das Spiel auch ohne ihn gewinnen können, aber durch die fehlenden Alternativen haben die Jungs von Jakob Feuerstein so das Spiel letztendlich unglücklich verloren. Von 12 Spielern (2 TW) wurden nur 9 eingesetzt, 5 mussten durchspielen, allerdings hatte der Gegner auch nur zwei Wechselmöglichkeiten.

Im gesamten Spiel konnte sich kein Team absetzen, zwar legte Schopfheim im zweiten Abschnitt mehrmals drei Tore vor, doch selbst nach dem 24:21 sechs Minuten vor dem Ende kamen unsere großartig kämpfenden Spieler in der 49. Minute zum Ausgleich! Ein direkt verwandelter Freiwurf, sehr umstritten sorgte dann für die erste Saisonniederlage.

Durch diese Niederlage haben die Löwen zwar die Meisterschaft noch selbst in der Hand, doch ohne die Niederlage wäre die Ausgangsposition ein Vielfaches besser gewesen. Im letzten Saisonspiel müssen die Löwen beim nun punktgleichen Tabellenzweiten antreten, denen jetzt zu Hause gegen uns ein einfacher Sieg reicht. Ohne unsere Niederlage hätten sie mit mindestens 16 Toren Unterschied gewinnen müssen! Wenn es schlecht läuft geht es den Team wie in der Vorsaison und man steht am Ende nach einer starken Saison erneut nur als Vizemeister da! Allerdings hat man alles noch selbst in der Hand!

Es spielten:

Leander Auer, Robin Bauer (Torwart), Luca Erkelenz (2), Nicolas Friedrich, Florian Haag (5), Julian Lennertz (Torwart), Philip Leslie (5/1), Laurin Meier (1), Maximilian Rausch (3), Corvin Schmälzle (1), Johannes Stegerer und Felix Zürn(7)

Bericht: M. Ambs

HBL B-Jungs – SG Waldkirch/Denzlingen 2

| 37:23 (20:10)

HBL B-Jungs – SG Waldkirch/Denzlingen 37:23 (20:10)

Wenn man als verlustpunktfreie Tabellenführer den Letzten empfängt, sind die Rollen klar verteilt und so kann man sich als Favorit wenn dann nur blamieren. Unsere B-Jungs wollten auch gleich von Beginn weg zeigen, dass sie dieser Rolle auch gerecht werden und nach dem Ausgleich zum 2:2 zogen die Jungs von Jakob Feuerstein auf 9:2 davon(8.Minute). Man hatte für klare Verhältnisse geschaffen und die Gäste versuchten fortan das Ergebnis im Rahmen zu halten. Man konnte munter durchwechseln, ohne dass sich an der Überlegenheit groß was änderte! Auch wenn die Gäste sich gut verkauften, gelang es den Löwen sich immer weiter abzusetzen und am Schluss mit 14 Toren Unterschied zu gewinnen. Mit 30:0 Punkten ist man drei Spieltage vor Saisonende mit zwei Punkten vor Kenzingen an der Tabellenspitze, doch müssen wir am nächsten Samstag nach Schopfheim zum Tabellendritten die im Hinspiel mit 6 Toren Unterschied das knappste Spiel hatten. Da wir am letzten Spieltag zum Tabellenzweiten Kenzingen/Herbolzheim müssen, scheint die Meisterfrage bis zum letzten Spiel offen!

Es spielten: Leander Auer(1), Robin Bauer(Tor), Luca Erkelenz(2), Nicolas Friedrich, Florian Haag(7), Julian Lennertz(Tor), Philip Leslie(4/1), Laurin Meier(1), Maximilian Rausch(7), Corvin Schmälzle(2), Johannes Stegerer, Layos Vasen(1) Nicolas Winter, Felix Zürn(12/2).

TV Todtnau – HBL B-Jungs

Ersatzgeschwächt bewies sich wieder einmal der starke Zusammenhalt unserer B Jungs! | 16:25 (10:16)

TV Todtnau - HBL B-Jungs 16:25 (10:16)

Stark ersatzgeschwächt fuhr unsere B-Jugend als Tabellenführer zum drittletzten nach Todtnau. Neben Lars mussten wir auch noch auf Layos, Laurin, Max und Joel fehlten fünf Stammkräfte und ab der 15. Minute beim Stand von 6:11 mussten wir nach einem rüden Foul bei einem Konter auf Spielmacher Philip verzichten, während der Gegner anstatt der fälligen roten Karte, nur mit einer 2 Minuten Strafe davon kam. Ja die Todtnauer sahen ihre einzige Chancen in einer harten Spielweise, doch die Löwen ließen sich nicht einschüchtern und hielten mit Kampfgeist dagegen. Wir hatten nun noch 4 Stammspieler auf dem Feld, was natürlich dann für die Spieler die sonst eher Ergänzungsspieler sind die Chance war. Robin im Tor brachte die Gastgeber zur Verzweiflung und in der Abwehr wurde gemeinsam dicht gemacht. Auf das gewohnte Tempospiel wurde nun weitgehend verzichten um nicht weitere Verletzte zu beklagen und im Angriff übernahm Felix die Spielmacherrolle. Ab der fünften Minute übernahmen die Jungs von Jakob Feuerstein die Führung und bestimmte auch ohne Tempospiel die Partie.

"Einmal mehr zeigte sich der super Zusammenhalt in der Mannschaft, wo jeder sich voll einbringt!"

Für Heitersheim spielten:

Leander Auer, Robin Bauer(Torwart),Luca Erkelenz(2), Florian Haag(4), Philip Leslie(2), Maximilian Rausch(5), Corvin Schmälzle, Johannes Stegerer(3), Nicolas Winter und Felix Zürn(9/2)


Bericht: M.Ambs

HSG Dreiland – HBL B-Jungs

B Jungs ohne Suttner und Kalatschek | 17:26 (12:14)

HSG Dreiland - HBL B-Jungs 17:26 (11:14)

Wie im Hinspiel taten sich unsere B-Jungs auch im Rückspiel lange Zeit schwer. Ohne unseren verletzten Halblinken Lars Suttner führte der Gegner zunächst mit 5:2, ehe die Löwen richtig ins Spiel fanden. Über 5:5 gelang es zwar dem Gastgeber noch mehrmals in Front zu gehen, doch beim 9:10 gelang dem Team von Jakob Feuerstein die erstmalige Führung und die gab man bis zum Schlußpfiff nicht mehr ab. Die Partie blieb aber bis zum 12:15 in der 30. Minute offen. Ein Doppelschlag des erstmals in der B-Jugend mitspielenden Elias der einen gelungenen Einstand zeigte brachte uns das 12:17, danach konnte unser überzeugendes Team bis zum klaren Sieg immer weiter absetzen!

Somit konnte man auch im 13. Saisonspiel einen Sieg feiern!

Es spielten:

Robin Bauer(Torwart), Nicolas Friedrich, Florian Haag, Philip Leslie(7/5), Elias Lindfeld(7), Laurin Meier(1), Maximilian Rausch(5), Corvin Schmälzle, Johannes Stegerer, Nicolas Winter und Felix Zürn(6)

HBL B-Jungs – SG Maulburg/Steinen

Einsatz einer vollen Bank bei unserer B Jugend | 36:15 (19:7)

HBL B Jungs - SG Maulburg/Steinen 36:15 (19:7)

Die B-Jungs gingen als klarer Favorit gegen die SG Maulburg/Steinen ins Spiel doch zunächst waren die Jungs von Jakob Feuerstein nicht so recht in Tritt (5:4, 6. Minute). Danach gelang es aber die Überlegenheit auch auf der Anzeigentafel deutlich zu machen und zur Pause war die Frage nach dem Sieger beantwortet(19:7).

Im zweiten Abschnitt zog man gegen die ohne Auswechselspieler angetretenen Gäste immer weiter davon. Mit 24:0 Punkten zieren die Handball Löwen die Tabellenspitze der Bezirksliga, doch das Meisterrennen ist noch lange nicht entschieden. Unsere Jungs haben noch drei schwere Auswärtsspiele unter anderem am drittletzten Spieltag beim Tabellendritten Schopfheim (18:4 Punkte) und am letzten Spieltag beim Tabellenzweiten Kenzingen/Herbolzheim (24:2 Punkte)


Für Heitersheim spielten:

Robin Bauer(TW), Layos Vasen(4), Felix Zürn(7), Nicolas Friedrich, Maximilian Rausch(6), Philip Leslie(5), Joel Kalatschek(6), Laurin Meier, Florian Haag(4) Lars Suttner (3), Corvin Schmälzle, Leander Auer(1), Nicolas Winter, Max Bürgelin

Officelle: Jakob Feuerstein, Luca Erkelenz

HSG/SFE Freiburg – HBL B-Jungs

B Jungs lässt Freiburg keine Chance | 22:34 (10:17)

HSG Freiburg - HBL B-Jungs 22:34 (10:17)

Die Pflichtaufgabe in Freiburg lösten unsere B-Jungs souverän und kamen bei der HSG zu einem deutlichen 34:22 Sieg. Von Beginn an nahmen unsere Jungs das Spiel in die Hand, was den gegnerischen Trainer bereits in der siebten Minute beim 1:7 zur Auszeit zwang. Diese brachte die jungen Löwen von Trainer Feuerstein nicht aus dem Rhythmus und man legte beim 10:1 noch einmal zu. Nach einer kurzen Schwächephase (4:10) gelang es schnell wieder in die Spur zu gelangen(5:14). Bis zur Pause wurde munter gewechselt und mit einer beruhigenden sieben Tore Führung ging es in die Kabine.

Nach dem Wechsel legte unsere erste Sieben, für die sich auch Flo mit sieben Treffern heute empfahl, konnte man wieder eine Schippe drauflegen (11:23). Dies gab wieder die Chance um allen Spielern wieder Einsatzzeiten zu geben, doch es gab kein Bruch mehr im Spiel!

Am Ende stand ein klarer und verdienter Auswärtssieg und mit 22:0 Punkten weiter die Tabellenführung!

Für Heitersheim spielten:

Leander Auer, Robin Bauer(Torwart), Max Bürgelin, Nicolas Friedrich, Florian Haag(7), Joel Kalatscheck, Philip Leslie(5), Laurin Meier(2), Maximilian Rausch(2), Lars Suttner(12) und Felix Zürn(6)


HBL B-Jungs – Regio-Hummeln

B Jungs übernehmen Tabellenführung.. | 29:22 (14:7)

HBL B-Jungs – Hummeln Grenzach 29:22 (14:7)

Mit dem zehnten Sieg übernahmen die B-Jungs die Tabellenführung trotz einem Spiel weniger wie bei Kenzingen/Herbolzheim. Die B-Löwen legten gleich zu Beginn stark los, auch angetrieben von einem von Anpfiff wieder einmal starken Robin im Tor und auch die HBL Abwehr stand sehr gut. In den Anfangsminuten wurde das Tempo hoch gehalten und so gelangen vor allem über den flinken Felix Tore aus der ersten und zweiten Welle. Danach wurden die Löwen im Angriff wieder leichtfertig und verschenkten zahlreiche Bälle, wodurch die Gäste besser ins Spiel kamen und der Abstand konstant blieb.

Nach dem Wechsel konnte unser Team den Gegner zwischen 7 und 9 Toren auf Distanz halten, allerdings ohne zu glänzen. Eine der Stärken des Teams ist der Mannschaftsgeist, jeder gönnt jedem das Tor und jeder steht für den anderen ein wie es in jeder guten Mannschaft sein sollte. Jetzt sollte man daran arbeiten die Fehlerquote zu reduzieren und klare Angriffe und Pässe spielen.

Beeindruckend ist auch die Unterstützung der eigenen Fans die sehr zahlreich bei den Spielen dabei sind.

Es spielten: Leander Auer, Robin Bauer(Tor), Max Bürgelin, Nicolas Friedrich, Florian Haag, Joel Kalatschek(2), Philip Leslie(6), Laurin Meier, Maximilian Rausch(4), Lars Suttner(4), Johannes Stegerer, Layos Vasen(2) Nicolas Winter, Felix Zürn(11/3

HBL B-Jungs – HSG Dreiland 2

HBL B Jungs mit starker Fankulisse gegen die Gäste aus Dreiland | 34:19 (16:11)

HBL B-Jungs – HSG Dreiland 34:19 (16:11)

Nach 5 Wochen Spielpause war man gespannt wie unsere B-Jungs den Restart in die Saison absolvieren würden. Zunächst war unsere Fehlerquote im Angriff sehr hoch, viele Fehlpässe und auch einige klaren Chancen die versemmelt wurden, bestrafte der Gegner in den ersten 20 Minuten meist mit eigenen Toren. Auch das Tempo ließ sehr zu wünschen übrig und so zog Löwen-Trainer Feuerstein beim Stand von 11:9 für uns seine Auszeit. Diese verpuffte und so nahm die HSG 4 Minuten später auch eine Auszeit (13:11). Nun kam die Zeit von Torwart Robin Bauer, der nun das Tor zunagelte und wir so zu schnellen Kontern kamen. Insgesamt konnte er fortan 4 Siebenmeter in Folge und auch mehrere freistehende parieren, was sich mit neun Toren in Folge für die Löwen beim 20:11 auch auf der Anzeigentafel widerspiegelte. Die bis dahin gut mitspielenden Gäste gaben zwar nicht auf, erholten sich aber von diesem Rückstand nicht mehr! Auch wenn wir nicht über das ganze Spiel glänzen konnten, so stand am Ende ein deutlicher Sieg und die jungen wilden Löwen bleiben weiterhin die einzige Mannschaft ohne Verlustpunkt! Bereits am kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel gegen Grenzach an, mit einem Sieg könnte man dann wieder die Tabellenführung trotz einem Spiel weniger übernehmen.

Für HBL spielten:

Leander Auer, Robin Bauer(Torwart), Max Bürgelin, Nicolas Friedrich, Florian Haag, Joel Kalatscheck(2), Philip Leslie(7/1), Maximilian Rausch(4), Johannes Stegerer(1), Lars Suttner(5), Layos Vasen(5), Nicolas Winter und Felix Zürn(10)

DJK Säckingen – HBL B-Jungs

Im Angriff weiterhin stark! | 30:46 (14:24)

Am Sonntag Nachmittag mussten wir unsere weiteste Reise zum Tabellenvierten nach Säckingen antreten. Mit Joel und Laurin mussten wir auf die Verstärkung aus der C-Jugend krankheitsbedingt verzichten, trotzdem hatten wir eine gute Bank. Von Beginn weg legten die Feuerstein Jungs einen beruhigenden Abstand zu den Gastgebern. Über 6:1 wurde der Abstand bis zum Wechsel auf 10 Tore ausgebaut.

Die Frage nach dem Sieger war da wohl schon beantwortet. Allerdings musste man wie in den vergangenen Spielen in der Defensive deutliche Abstriche machen. Man macht es den Gegner hier zu einfach und unserem Keeper zu schwer. Es fehlt das zusammen dicht machen und ein kurzer Wackler der Gegenspieler reicht um frei aufs Tor schießen zu können! Hier wird man sicher in der Zukunft deutlich stärker werden müssen. Die Säckinger hatten durchaus starke Spieler die dies oft ausnutzten.

Klar der Sieg kam nie in Gefahr, dafür ist natürlich unser Angriff zu stark und endlich konnten sich auch Spieler die sonst eher in der zweiten Reihe sind beweisen. Erwähnenswert hier die 5 Tore von Johannes Stegerer und auch das Tor von Max Bürgelin. Sie wurden auch gut von den Stammkräften in Szene gesetzt.

Die B-Jugend hat nun 5 Wochen Spielpause und überwintert mit 16:0 Punkten .

Es spielten:

Leander Auer, Robin Bauer(Tor), Max Bürgelin(1), Nicolas Friedrich, Florian Haag(2), Philip Leslie(4), Maximilian Rausch(12), Lars Suttner(6), Johannes Stegerer(5), Nicolas Winter, Felix Zürn(16/1)

HBL B-Jungs – HSV Schopfheim

Tabellendritter zu Gast .. | 30:24 (15:7)

HBL B-Jungs – HSV Schopfheim 30:24 (15:7)

Mit Schopfheim kam der Tabellendritte der bisher nur ein Saisonspiel nicht gewinnen konnte in die Malteserstadt. Unsere B-Jungs legten zunächst sehr konzentriert los 3:0, 4:1 und 7:2, kurz danach zog der Gästetrainer die Auszeit. Doch an der Überlegenheit der Heitersheimer änderte sich im ersten Abschnitt nichts mehr, auch weil Robin im ersten Abschnitt eine starke Leistung bot, unter anderem parierte er die ersten beiden Siebenmeter. Mit einem beruhigenden 8 Tore Abstand ging das Team von Jakob Feuerstein in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt änderte sich zunächst nichts an der Überlegenheit der Löwen und man konnte den Vorsprung auf 10 Tore ausbauen(18:8). Da man allerdings in der der Defensive nicht mehr an die erste Hälfte anknüpfen konnte hatte der Abstand auch beim 26:16 noch Bestand. Schopfheim steckte nie auf und konnte am Ende verkürzen. Allerdings kam der verdiente Sieg nicht mehr in Gefahr und so stand der siebte Sieg im siebten Spiel fest.

Erfreulich waren auch die acht Tore von Kreisläufer Maxi der von den Mitspielern gut in Szene gesetzt wurde!

Für Heitersheim spielten:

Leander Auer, Robin Bauer(Torwart), Max Bürgelin, Nicolas Friedrich, Florian Haag(3), Joel Kalatscheck(1), Philip Leslie(4), Laurin Meier(4), Maximilian Rausch(8), Johannes Stegerer, Lars Suttner(4) und Felix Zürn(6/2)

SG Waldkirch/Denzlingen – HBL B-Jungs

Die SG Waldkirch/Denzlingen ohne Chance gegen die HandBall Löwen Heitersheim | 14:46 (5:22)

SG Waldk./Denzlingen – HBL B-Jungs 14:46 (5:22)

Erneut gelang unserer B-Jugend ein überzeugender Sieg im Spiel bei der Südbadenligareserve Waldkirch/Denzlingen. Von Beginn weg waren wir das deutlich überlegene Team und konnten durch eine überzeugende Defensivleistung viele Konter setzen. Der 10:0 Start brachte schon früh die Vorentscheidung zugunsten der HandBall Löwen die trotzdem über die gesamte Spielzeit hochkonzentriert blieben. Da konnte Trainer Feuerstein auch schon früh den Ersatzspielern Spielzeit geben ohne das es einen Bruch im Spiel gab.

Am kommenden Samstag empfangen die Jungs zu Hause den HSV Schopfheim der als Tabellendritter bisher nur gegen den Zweiten verlor und mit Sicherheit unser Team fordern wird!

Es spielten:

Leander Auer, Robin Bauer(Tor), Max Bürgelin(1), Nicolas Friedrich, Florian Haag(2), Joel Kalatscheck(7), Philip Leslie(14/1),Laurin Meier(1), Lars Suttner(6), Johannes Stegerer, Felix Zürn(15/1).


HBL B-Jungs – TV Todtnau

Volle Bank beim Heimspiel unserer B Jungs.. | 39:22 (22:11)

HBL B-Jungs – TV Todtnau 39:22 (22:11)

Angesichts des Saisonstarts mit fünf klaren Siegen stellt sich immer mehr die Frage, warum wollte die Mannschaft nicht den Sprung in die Südbadenliga wagen? Klar die Stammsieben sind allesamt jüngerer Jahrgang, aber der Lerneffekt wäre sicher die Reise wert gewesen und die eine oder andere Überraschung hätte es auch gegeben! Sicher ist natürlich auch dass die Spieler und das Team auch in der Vergangenheit in der Bezirksliga eine großartige Entwicklung genommen hat. Der Gegner aus Todtnau hat da sicher andere Voraussetzungen und Ambitionen, die Löwen gingen mit der klaren Favoritenrolle ins Spiel und wurden diese erneut gerecht. Wenn man einen Kader hat wo man auf jeder Position starke Spieler hat hilft dies natürlich, wenn man aber dann noch einen spiel- und Teamfähigen Spielmacher wie Philip hat, fällt es auch leicht von allen Positionen Tore zu erzielen. Auch die Rückkehr unseres Halblinken Lars brachte uns wieder zusätzliche Optionen. Von Beginn weg macht der Gast aus dem Schwarzwald alles um die Löwen nicht davon ziehen zu lassen. Obwohl Todtnau sich wirklich gut verkaufte, konnte Heitersheim den Vorsprung ständig ausbauen. Über 4:2 und 12:3 war bereits zur Pause die Vorentscheidung getroffen.

Im zweiten Abschnitt das selbe Bild die Jungs von Trainer Jakob Feuerstein hatte alles im Griff und behauptete die Tabellenführung souverän.

Es spielten: Leander Auer, Robin Bauer(Torwart), Max Bürgelin, Luca Erkelenz, Leander Friedrich, Florian Haag, Joel Kalatscheck(4), Philip Leslie(9/1), Maximilian Rausch(5), Johannes Stegerer, Lars Suttner(8), Layos Vasen(4), Nicolas Winter und Felix Zürn(9)

Bericht: M.Ambs

HBL B-Jungs – SG Maulburg/Steinen

HBL B Jungs nehmen zwei Punkte aus Maulburg/Steinen mit Heim | 17:46 (11:22)

SG Maulburg/Steinen - HBL B-Jungs 17:46 (11:22)

Beim punktlosen Schlusslicht mussten wir erneut auf Rückraumschütze Suttner verzichten, trotzdem waren wir klarer Favorit. Der Gegner hatte zwar Kreisklasse gemeldet, musste allerding mangels Mannschaften in der Bezirksliga ran.

Die Löwen übernahmen sofort die Führung, welche sie im Verlauf des Spiels auch nicht mehr abgaben. Allerdings tat man sich in der Anfangsphase schwer und so stand es in der 11. Minute nur 8:6 für uns, ehe wir uns mit 5 Toren in Folge schon vorentscheidend absetzen konnten. Danach hatten die Spieler von Trainer Jakob Feuerstein die Partie fest im Griff. Kurz vor der Pause waren es dann schon 12 Tore Unterschied und die Jungs machten nach dem Wechsel auch da weiter! Man ließ nur noch 6 Gegentore zu und konnte so das Tempo nochmals anziehen. Allerdings ging dem Gastgeber, die nur einen Auswechselspieler hatte mehr und mehr die Luft aus. Das Team hat nun zwei Wochen Pause ehe es am 13.11. zu Hause gegen Todtnau weiter geht!

Es spielten:

Leander Auer, Robin Bauer(Torwart), Florian Haag(6), Joel Kalatscheck(9), Philip Leslie(11/3), Laurin Meier(2), Maximilian Rausch(3), Johannes Stegerer, Nicolas Winter und Felix Zürn(15)

HBL B-Jungs – SG HSG/SFE Freiburg

HBL B-Jungs – HSG/SFE Freiburg | 43:30 (24:13)

Im dritten Saisonspiel mussten wir auf Stammkeeper Bauer sowie Rückraumschützen Suttner verzichten, im Vorfeld sah es nach noch mehr Ausfällen aus, doch letztendlich konnten andere Verpflichtungen zeitlich verschoben werden und so hatten wir mit Hilfe der C-Jungs dann doch einen guten Kader zusammen!

Kreisläufer Flori ging zunächst ins Tor und konnte da öfters glänzen, auch weil unsere Abwehr zunächst sehr stark agierte. Vorne im Angriff übernahmen Philip und Felix wie gewohnt die Führungsrolle ein, brachten auch die beiden starken C-Jungs Joel und Laurin gut in Position, was es dem Gegner schwer machte uns in Griff zu bekommen.

Unsere Jungs nahmen das Spiel sofort in die Hand und lagen ständig in Front, vom 3:2 zogen sie auf 8:3 davon. Auch die Auszeit der Gäste brachte die Löwen nicht aus dem Tritt und man konnte den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Beim 19:9 war bereits vor der Pause die Entscheidung getroffen und so konnte man schon munter wechseln, was der Überlegenheit gegen einen durchaus aufopferungsvoll kämpfenden Gast nichts änderte. Teilweise waren es 16 Tore Unterschied, als am Ende die komplette Stammmannschaft draußen war schrumpfte der Abstand auch nur noch um drei Tore.

So gelang im dritten Saisonspiel den dritten Sieg und die Jungs von Trainer Feuerstein setzen sich gleich mal punktgleich mit Schopfheim an der Tabellenspitze fest!

Es spielten:

Max Bürgelin , Luca Erkelenz(1), Nicolas Friedrich, Florian Haag(1 und Torwart), Joel Kalatscheck(6), Julian Lennartz(Torwart), Philip Leslie(15), Laurin Meier(5), Maximilian Rausch(3), Johannes Stegerer(1), Layos Vasen(1), Nicolas Winter und Felix Zürn(10)

Bericht: M.Ambs

Regio Hummeln – HBL B-Jungs

Auch im zweiten Saisonspiel gelang unseren B-Jungs ein deutlicher Sieg! | 21:33 (11:17)

Es ist schon fast Tradition, dass die Jungs von Trainer Jakob Feuerstein ein paar Minuten brauchte was Grenzach zunächst bestrafte und mit 3:1 in Front gingen. Doch die Löwen ließen sich wie fast immer dadurch nicht aus dem Konzept bringen und konnten in der 9. Minute beim 4:5 erstmals in Front gehen. Nur beim 8:8 konnte der Gegner nochmals ausgleichen, doch Heitersheim gelangen dann zwischen der 14. Und 21. Spielminute acht Treffer in Folge zum vorentscheidenden 8:16. Auch wenn die Hummeln bis zum Wechsel noch etwas verkürzen konnten, gingen die Löwen mit einem beruhigenden Vorsprung in die Pause.

Nach dem Wechsel waren unsere Jungs gegen einen keines Fall schlechten Gegner gleich wieder auf Betriebstemperatur musste aber nach fünf Minuten den Ausfall unseres Halblinken Lars, der mit einer Fußverletzung nicht mehr weiterspielen konnte, klar kommen. Da wir auch den erkrankten Layos nicht einsetzen konnten, war die Frage ob sich die Löwen dadurch aus dem Tritt bringen ließen. Dies war glücklicherweise nicht der Fall und so blieben wir im zweiten Abschnitt immer klar in Front. Es war jetzt nicht unbedingt eine fehlerlose Partie, allerdings hatte man den Gegner bis auf die Anfangsphase gut im Griff.

Es spielten:

Leander Auer, Robin Bauer (Tor), Max Bürgelin , Luca Erkelenz, Florian Haag(5), Joel Kalatscheck(3), Philip Leslie(6/3), Laurin Meier, Maximilian Rausch(2), Lars Suttner(8), Johannes Stegerer und Felix Zürn(9).

HBL B-Jungs – SG Kenzingen/Herbholzheim

B-Jungs feiern gelungenen Saisonstart! | 31:15 (14:7)

Mit einem deutlichen Sieg und einer konzentrierten Leistung startete unsere neuen B-Jugend in die neue Bezirksligasaison. Die Löwen legten gleich zu Beginn mit einem 3:0 los, erzielten danach allerdings sieben Minuten kein Tor. Zumindest keines das zählte und so kamen die Gäste auf 3:2 heran. Doch die Jungs um Trainer Feuerstein ließen sich dadurch nicht aus dem Tritt bringen und zwangen den Gegner mit 5 Treffern in vier Minuten beim 8:2 zur Auszeit. Vor allem unsere Abwehrarbeit vor dem starken Robin im Tor machte der SG das Tore schießen schwer. Die defensive Abwehr machte unseren Jungs zunächst noch Probleme, doch stellten man sich dann immer besser darauf ein. Unser größter Trumpf ist ja eh, dass wir von allen Positionen torgefährlich sind. Im Angriff lief zwar nicht alles rund, dafür gelangen allerdings viele Treffer mit der zweiten Welle. Bereits zur Halbzeit hatten die Löwen ein durchaus beruhigendes Polster obwohl der Trainer schon früh durchwechselte.

Nach dem Wechsel machten unsere Jungs da weiter wo man aufgehört hatte, noch besser gelang es gegen die 6:0 Abwehr des Gegners die Tore aus dem Rückraum zu erzielen. Hier war vor allem Lars gefordert, ihm gelangen 9 seiner 11 Treffer nach dem Wechsel. Auch Layos der erst seit 10 Monaten Handball spielt zeigte eine starke Leistung und mit Spielmacher Philip und Außen Felix ist ja eh immer zu rechnen. Aber auch die anderen Spieler überzeugten und es gab keinen Bruch wenn ein Spieler von der Bank kam.

es spielten: Leander Auer, Robin Bauer(Tor), Max Bürgelin, Luca Erkelenz, Nicolas Friedrich, Florian Haag(1), Joel Kalatscheck(1), Philip Leslie(6/1), Laurin Meier, Maximilian Rausch(1), Lars Suttner(11), Johannes Stegerer, Layos Vasen(5) und Felix Zürn(6).

Bericht: M.Ambs

HSV Schopfheim – HBL B-Jungs

Löwen B Jungs auf Meisterschaftskurs | 19:29 (13:13)


HSV Schopfheim – HBL B-Jungs 19:29 (13:13)

Innerhalb von 8 Tagen stand auch gleich das Rückspiel gegen Schopfheim statt. Nach dem Sieg unserer Jungs in der Vorwoche hatte auch unser Gegner 4 Minuspunkte auf dem Konto der Meisterrunde der Bezirksliga, wie auch Heitersheim und Tabellenführer Kenzingen/Herbolzheim, die schon alle Spiele bestritten haben. Schopfheim war allerdings aus dem Meisterrennen aufgrund des direkten Vergleichs draußen, konnten uns aber die Meisterschaftschance noch vermasseln. Die Jungs von Trainer Sonst waren zunächst sichtlich nervös und hatten eine höhere Fehlerquote, während die Gastgeber fast jeden Fehler von uns bestraften. Wir führten zwar mit 6:3, mussten aber sechs Gegentreffer in Folge verkraften und lagen nach 14 Minuten mit 6:9 hinten.

Eine Auszeit brachte uns dann wieder besser ins Spiel und es gelang uns wieder auszugleichen. Mit ein Verdienst unseres Keepers Lukas der immer stärker wurde und im Zusammenspiel mit der gewohnt starken Abwehr den Gegner zu überhasteten Würfen zwang. Allerdings waren die Löwen im Rückzugsverhalten in den ersten Hälfte nicht konsequent was Schopfheim sechs Treffen in der ersten Konterwelle erlaubte.

In der Kabine hatte Marius die richtigen Worte gefunden, den ganze sechs Tore ließen die Löwen-Jungs im zweiten Abschnitt zu. Auch weil es gelang nach Ballverlusten früher den Rückzug anzutreten und so die Schopfheimer kaum mehr einfache Treffer erzielen zu können. Einem 3:0-Lauf nach Wiederbeginn verschaffte gleich einen guten Auftakt und führte nun unsererseits zu Tempo-Toren.

Beim 21:15 war Mitte des zweiten Abschnitts alles im grünen Bereich, unsere Defensive ließ kaum mehr etwas zu und der Gegner schloss häufig überhastet ab. Zwei Gegentreffer in den letzten 10 Minuten, waren dann auch ein Grund für den letztendlich deutlichen 29:19 Sieg.

Im letzten Saisonspiel hoffen die Jungs auf zahlreiche Unterstützung in der Malteserhalle um den nötigen Sieg zu erringen.

Es spielten: Leander Auer, Jan Abramyk(3), Florian Haag(1), Tim Kottke(3), Jonas Kruck(7/2), Sebastian Schnitzer(10), Johannes Stegerer, Lars Suttner(1), Marco Suttner(2), Lukas Winter, Felix Zürn, Valentin Zürn(2).

Bericht: M. Ambs

HBL B-Jungs – HSV Schopfheim

HBL B-Jungs – HSV Schopfheim | 41:27 (22:12)

Im Kampf um die Meisterschaft zwischen Kenzingen, Schopfheim und Heitersheim, kam es zum Spitzenspiel Heitersheim(6:4 Punkte) gegen Schopfheim(8:2 Punkte). Bei den beiden Niederlagen hatte einmal Jonas und einmal Sebastian gefehlt, trotzdem hätte man beide Niederlagen vermeiden können. So standen die Löwen unter Zugzwang da Kenzingen/Herbolzheim schon alle Spiele mit 12:4 Punkten abgeschlossen hat und hoffen musste, dass sowohl Heitersheim wie auch Schopfheim noch Punkte liegen lassen. Da es das Duell zwischen Heitersheim und Schopfheim noch zweimal gibt sind deren Hoffnung natürlich berechtigt!

Aushilfscoach Ambs der den verhinderten Trainer Sonst vertrat, gab vor Beginn der Partie die Vorgabe den Gast aus Schopfheim nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang den Löwen in den ersten Minuten allerdings nicht und so stand es nur 7:6. Doch man konnte sich in der Defensive steigern und die Löwen legten einen 10:1-Lauf hin(17:7). Dieser Abstand hatte dann auch zur Halbzeit bestand und so ging man durchaus zufrieden in die Pause.

Uns war klar mit einem Sieg gegen Schopfheim, sind diese aufgrund des direkten Vergleichs gegen den Tabellenführer aus der Meisterschaftsentscheidung in der Bezirksliga raus und so wollten wir da nichts mehr anbrennen lassen. Im zweiten Abschnitt ließ Heitersheim nichts anbrennen auch wenn man wechselte gab es da keinen Abbruch und teilweise standen gleich drei C-Jungs auf dem Feld. Die Abwehr und Torhüter Winter zeigten eine gute Leistung. Im Angriff waren wir im Rückraum klar dominierend und das Tempospiel wurde über 50 Minuten durchgezogen. Am Ende stand ein klarer und verdienter Sieg gegen Schopfheim, die allerdings nicht in Bestbesetzung waren und somit durchaus am kommenden Samstag kein Spaziergang für Löwen sein wird!

Die Löwen haben im direkten Vergleich gegenüber Kenzingen/Herbolzheim einen Vorteil und kann mit zwei Siegen die Meisterschaft aus eigener Kraft schaffen!

Es spielten: Jan Abramyk(9/1), Max Bürgelin, Florian Haag(2), Philip Leslie(3), Tim Kottke, Jonas Kruck(11/1), Sebastian Schnitzer(11/1), Lars Suttner(1), Marco Suttner(4), Johannes Stegerer, Lukas Winter(Torwart).

TUS Ringsheim – HBL B-Jungs

Chance auf Meitsterschaft! | 19:41 (9:21)

TuS Ringsheim – HBL B-Jungs 19:41 (9:21)

Pflichtaufgabe erfüllt und die Chance auf die Meisterschaft besteht noch!

Nur beim 1:0 konnte der Gastgeber in Führung gehen, aber schnell wurde klar, dass unsere B-Jungs das klar stärkere Team sind. Über 1:5 zogen die Löwen kontinuierlich davon, ließ weder vorne noch hinten was anbrennen und hatte die Frage nach dem Sieger schon vor dem Wechsel beantwortet. Ringsheim hatte wenig entgegenzusetzen und war eigentlich nur auf Schadensbegrenzung bedacht.

Heitersheim versuchte die 50 Minuten konsequent durchzuziehen und konnte so auch munter durchwechseln. Letztendlich schaffte man es erneut die 40 Tore Marke zu durchbrechen, dem Gegner gelang es aber immerhin das 50:21 Hinspiel Ergebnis freundlicher zu gestalten.

Es spielten: Jan Abramyk(8), Leander Auer, Max Bürgelin, Florian Haag(2), Philip Leslie, Jonas Kruck(16/6), Sebastian Schnitzer(8), Lars Suttner(1), Marco Suttner(1), Johannes Stegerer, Lukas Winter(Torwart), Julius Zürn(5)