C-Jungs (2010–2011)

aktuelle Tabelle Spielplan

Trainingszeiten

Dienstag
18:00 – 20:00 Uhr
Malteserhalle

Donnerstag
18:00 – 20:00 Uhr
Malteserhalle / Sporthalle, klein

Trainer

Ara und Nelja Khachatrian,

HBL C-Jungs – HSV Schopfheim

| 49:25 (22:13)

HBL C-Jungs - HSV Schopfheim 49:25 (22:13)

Zu einem ungefährdeten Heimsieg kamen die C-Jungs von Trainer Ben Gerres. Von Beginn an nahm man das Heft in die Hand (2:0) und gab die Führung nicht mehr ab. Auch ohne den seit Wochen fehlenden Joel Kalatschek hatten wir im Angriff klare Vorteile die beim Pausenpfiff mit 22:13 unterbrochen wurde. Auch im zweiten Abschnitt ging es sehr dominant weiter und die Gäste konnten dem nichts entgegen setzen. Wenn sie mal trafen kam auch immer prompt die Antwort der Heitersheimer, die weiterhin auf Kurs Vizemeisterschaft sind.

Es spielten:

Danilo Beninati, Joel Friedrich(6), Felix Gutmann, Linus Kremer, Matthew Le(1), Julian Lenertz(Tor), Elias Lindfeld(21/1), Laurin Meier(7), Thomas Neumann(6), Serafino Virtuoso(8)


Bericht: M. Ambs

HBL C-Jungs – SG Bötzingen

| 47:20 (25:7)

HBL C-Jungs – SG Bötzingen/March 47:20 (25:7)

Trotz dem Fehlen einiger Spieler(darunter auch der zweitbeste Torschütze Joel) konnten unsere C-Jugend einen ungefährdeten Sieg gegen die SG einfahren. Nach dem 2:2 zog man auf 15:3 davon und es war schon klar, wer das Feld als Sieger verlassen würde. Die Gäste ließen dennoch nicht die Köpfe hängen und konnte sich nach dem Wechsel steigern. Erfreulich es konnten sich auf beiden Seiten jeweils 8 Spieler in die Torschützenliste eintragen. Mit 18:4 Punkten bleiben die Jungs von Ben Gerres weiter auf dem zweiten Platz hinter dem Tabellenführer aus Freiburg mit 18:2 Punkten. Diese müssten allerdings zweimal patzen, damit wir noch eine Chance auf die Meisterschaft haben.

Es spielten: Danilo Beninati, Maximilian Dold(1), Joel Friedrich, Felix Gutmann, Linus Kremer(1), Matthew Le(3), Julian Lennertz(Torwart/1/1) Elias Lindfeld(19/2), Laurin Meier(8/1), Thomas Neumann(9), Serafino Virtuoso(5).

SG ESV/St. Georgen Freiburg – HBL C-Jungs

C Jugend zu Gast bei SG ESV/St. Georgen Freiburg | 14:51 (7:28)

SG ESV/St. Georgen Freiburg - HBL C-Jungs 14:51 (7:28)

Auch ohne den zweitbesten Torschützen Joel gelang unserer C-Jugend beim Schlußlicht in Freiburg ein klarer Sieg.

Schon beim 1:5 nach fünf Minuten deutete sich an wo das Spiel enden könnte. Erfreulich hierbei dass sich gleich 4 Spieler an den ersten 5 Toren beteiligten und nicht erstmal warten wollten was unser Torjäger Elias machte. Sieben Torschützen mit mehr als zwei Treffern und eine gute Abwehrarbeit machte es Freiburg natürlich erwartungsgemäß schwer. Da der Gegner keine Wechselmöglichkeit hatte, mussten diese komplett durchspielen und so wurde nach zwanzig Minuten die Luft auch dünner. Die Jungs von Ben Gerres hatten so dann schon vor dem Ende der ersten Hälfte leichtes Spiel. Wichtiger als das Ergebnis war aber, dass sich immer mehr Spieler regelmäßig auch am Tore schießen beteiligen.

Es spielten:

Danilo Beninati(3), Maximilian Dold, Joel Friedrich(3), Felix Gutmann(3), Phelim Hunßdorff, Linus Kremer, Matthew Le(2),Julian Lennertz(Tor), Elias Lindfeld(25), Laurin Meier(10) und Serafino Virtuoso(5).


Bericht: M.Ambs

HBL C-Jungs – HSG/SFE Freiburg

Erste Heimniederlage | 21:35 (7:18)

HBL C-Jungs – HSG/SFE Freiburg 21:35 (7:18)

Im Spitzenspiel gegen den punktgleichen Zweiten aus Freiburg, mussten unsere Jungs auf die beiden Toptorjäger Elias und Joel verzichten. So waren die Jungs von Ben Gerres zunächst chancenlos und lagen schnell klar hinten. Auch wenn man den zweiten Abschnitt ausgeglichener gestalten konnte, war an diesem Tag leider nicht mehr drin. Trotzdem nutzten einige Spieler die Chance und konnten durchaus überzeugen.

Es spielten: Danilo Beninati, Maximilian Dold, Joel Friedrich(2), Felix Gutmann(1), Phelim Hunßdorff, Linus Kremer, Matthew Le(1),Julian Lennertz(Tor), Laurin Meier(8/1), Thomas Neumann(7) und Serafino Virtuoso(2).

HBL C-Jungs – TV Gundelfingen

C Jungs ohne große Gefahr gegenüber Gundelfingen | 46:25 (18:12)

HBL C Jugend -TV Gundelfingen 46:25 (18:12)

Zunächst eröffneten die C-Jungs gegen Gundelfingen den Heimspieltag, die noch ohne Verlustpunkt waren und uns im Hinspiel die einzige Niederlage beigebracht haben.

Die Jungs von Trainer Ben Gerres, wollten natürlich unter allen Umständen mit mehr als zwei Toren gewinnen, doch bis zur 16. Minute gelang nicht einmal die Führung(8:9). Nach einer Auszeit der Gundelfinger, waren die C-Jungs endlich in der Spur und fortan spielte sich die Löwenmannschaft. Über 18:10 ging es mit 18:12 in die Pause. Nach dem Wechsel wurde da weitergemacht und die Gundelfinger hatten keine Chance mehr! Mit 16:2 Punkten liegt Heitersheim nun knapp vor SG HSG/Eintracht Freiburg und TV Gundelfingen (beide 14:2 Punkten).

TV Todtnau – HBL C-Jungs

HBL C Jungs in Todtnau | 10:36 (2:16)

Mit einem Kantersieg beim Tabellenvierten konnten sich die C-Jungs weiterhin im Meisterschaftskampf festsetzen. Gastgeber Todtnau konnte in der dritten Minute mit 1:0 in Front gehen, doch fortan bestimmten die C-Löwen die Partie klar. Fünf Treffer in Folge von Elias sorgten gleich mal für eine Auszeit der Gastgeber in der zehnten Minute, doch dies unterbrach unseren Spielfluß nicht und beim 2:16 war die Entscheidung schon beim Halbzeitpfiff gefallen. Auch nach dem Wechsel machten die Jungs von Trainer Gerres munter weiter und konnten den Abstand kontinuierlich ausbauen. Klar sticht bei den Torschützen Elias heraus, der vor allem durch seine Schnelligkeit sich viele Chancen heraus holt, allerdings sieht man auch bei den Mitspielern deutliche Fortschritte, was auch im Angriffsspiel zu mehr Torgefahr von allen Positionen führt! Am 4.2. kommt der verlustpunktfreie Tabellenführer Gundelfingen in die Malteserhalle die uns beim 34:36 im Hinspiel die bisher einzige Niederlage beibrachten. Da gilt es die Meisterschaft offen zu halten!

Es spielten:

Danilo Beninati, Joel Friedrich(1), Felix Gutmann(1), Phelim Hunßdorff, Joel Kalatschek(7), Linus Kremer, Matthew Le(1),Julian Lennertz(Tor), Elias Lindfeld(22), Laurin Meier, Thomas Neumann(1) und Serafino Virtuoso(3

HSV Schopfheim – HBL C-Jungs

HBL C Jungs zum Topspiel in Schopfheim | 25:32 (14:15)

Als Tabellenzweiter gastierten die HandBall Löwen bei den drittplatzierten Schopfheimern zum Topspiel. Wir mussten auf unseren Torwart Julian verzichten, Serafino ersetzte ihn im Tor. Die Jungs von Trainer Ben Gerres kamen nur schwer ins Spiel und ließen zahlreiche gute Chancen in der Anfangsphase liegen. So konnten die Gastgeber über 6:3 auf 9:4 davon ziehen. Dies zwang Ben zur Auszeit und danach kam Heitersheim vor allem im Abschluß besser ins Spiel. Beim 13:9 konnte der Gegner nochmals auf vier Tore Abstand stellen, doch bis zum Wechsel ging Heitersheim in Führung und gab diese im zweiten Abschnitt nicht mehr her. Gleich nach Wiederbeginn gelang es auf 14:17 abzusetzen, doch bis zur 40. Minute blieb der Gastgeber dran. Allerdings gelang ihnen nicht mehr der Ausgleich. Beim 23:24 drohte das Spiel noch zu kippen, doch mit 6 Toren in Folge, fünf davon vom treffsicheren Elias brachten uns auf die Siegerstraße. Auch die C-Jungs haben nun 5 Wochen Pause, bevor es am 14.1. in Todtnau weiter geht.

Es spielten: Danilo Beninati, Joel Friedrich, Felix Gutmann, Joel Kalatschek(7), Linus Kremer, Matthew Le, Elias Lindfeld(24/4), Laurin Meier(1), Serafino Virtuoso(Torwart)

HBL C-Jungs – HG Müllheim/N.

DERBYSIEG ! | 37:24 (19:11)

HBL C-Jungs – HG Müllh/Neuenburg 37:24 (19:11)

Einen klaren Derbysieg konnten unsere C-Jungs gegen die C-Jugend aus Müllheim und Neuenburg erringen. Nach ausgeglichenem Beginn mit knapper 5:4 Führung für uns, legten die Löwen noch eine Schippe drauf. Das 11:4 bedeutete schon recht früh sowas wie eine Entscheidung und die Jungs von Aushilfscoach Ambs konnten bis zum Wechsel noch auf 8 Tore Abstand vergrößern.

Auch wenn man in der Abwehr nicht immer sattelfest war, so machte man doch im Angriff vieles richtig und waren mit Elias und Joel extrem torgefährlich, aber auch die anderen Löwen konnten sich im Angriff gut in Szene setzen. Alles in allem war es eine gelungene Vorstellung in einem immer fairen Lokalderby.

Für Heitersheim spielten:

Danilo Beninati(2), Joel Friedrich(3), Felix Gutmann, Phelim Hunßdorff, Joel Kalatschek(10), Linus Kremer, Matthew Le(1),Julian Lennertz(Tor), Elias Lindfeld(17), Laurin Meier(2), Serafino Virtuoso(2)

SG Bötzingen/March – HBL C-Jungs

SG Bötzingen/March ohne Chance... | 19:39 (8:19)

SG Bötzingen/March ohne Chance gegen die HandBall Löwen Heitersheim C Jugend

Das Gästeteam HBL Heitersheim war bestens eingestellt und lag über 60 Minuten hinweg in Führung. Schiedsrichter Daniel Hengst unterbrach die einseitige Partie beim Spielstand von 8:19 zur Halbzeitpause.

In zweiten Halbzeit baute unser Team ihre Führung weiter aus und Aushilfscoach Feuerstein konnte sich über zwei souverän eingefahrene Punkte freuen

Für HBL Heitersheim spielten:

Julian Lennatz (Tor), Joel Friedrich (3), Felix Gutmann, Phelim Hunßdorff (1), Joel Kalatschek (5), Danilo Beninati, Linus Kremer, Matthew Le (1), Elias Lindfeld (16), Laurin Meier (7), Serafino Virtuoso (6)

Offizieller: Jakob Feuerstein


Eindrücke aus dem Spiel unserer C Jugend mit Aushilfscoach Jakob Feuerstein, der den erkrankten Ben Gerres gut auf seiner Position vertritt.



TUS Ringsheim – HBL C-Jungs

Unnötige Niederlage kostet Meisterschaft! | 27:26 (14:10)

TuS Ringsheim - HBL C-Jungs 27:26 (14:10)

Mit einem Sieg hätte unsere C-Jugend die minimale Chance auf die Meisterschaft erhalten können, da der Tabellenführer Bötzingen /March ja auch noch beide Spiele gegen Ringsheim bestreiten musste. Durch die Niederlage unserer C-Jungs wurde allerdings die Meisterschaft in der Bezirksliga am grünen Tisch und nicht auf dem Spielfeld entschieden. Beide Mannschaften haben sich entschieden je ein Spiel für sich werten zu lassen, was letztendlich einen faden Beigeschmack hinterlässt!

Grundsätzlich muss man natürlich auch sagen, dass sich unsere C-Jungs selbst in diese Situation gebracht hat.

Auch in Ringsheim gegen die in der Hinrunde noch in der Südbaden Liga spielenden Gastgeber, schafften es die Spieler von Trainer Jakob Feuerstein nicht über 50 Minuten ihr Spiel durchzuziehen. Dies lag auch am starken Gegner, der in den entscheidenden Situationen vieles richtig machte! Bei den Löwen wurden viele Chancen vorne leichtfertig vergeben und der nicht unbedingt überragende Torhüter des Gegners hielt immer mal dann einen Ball wenn es drauf ankam. Auf unserer Seite hätte man auf der Torhüterposition einen klaren Vorteil haben müssen, doch leider hatte Robin im Tor einen schwachen Tag. Die Niederlage auf ihn zu schieben wäre aber nicht gerechtfertigt, da man halt im Angriff viele gute Chancen vergab!

Im ersten Abschnitt gelang es unseren Jungs nicht einmal in Führung zu gehen, schon beim 5:2 hatte man 3 Tore Rückstand und mussten mit einem 14:10 in die Kabine gehen.

Die erhoffte Steigerung blieb auch nach dem Wechsel aus, in der Abwehr war man zu weit weg vom Gegner, was dieser sehr häufig bestrafte! Immer wenn man die Chance zum Ausgleich hatte, ließ man vorne gute Chancen aus und so stand es kurz vor dem Ende 27:24. Mehr als der Anschlusstreffer gelang uns leider nicht mehr und so war die Enttäuschung über die Niederlage und die eigene Leistung am Ende groß!

Es spielten: Robin Bauer(Tor), Nocolas Friedrich, Joel Friedrich, Florian Haag(1), Loel Kalatschek(1), Julian Lennartz, Philip Leslie(8/3), Elias Lindfeld(4), Laurin Meier, Maximilian Rausch(1), Lars Suttner(6), Layos Vasen, Serafino Virtuoso(1), Felix Zürn(4

HBL C-Jungs – HG Müllheim

Kantersieg HBL mJC im Derby | 42:18 (20:11)

HBL C-Jungs – HG Müllheim/Neuenburg 42:18 (20:11)

Das es in dieser Saison ein Derby für unsere C-Jungs gab war zunächst nicht sicher, da Müllheim/Neuenburg in der Südbadenliga-Quali spielte und unsere Jungs nur in der Bezirksliga spielen wollten. Doch die drei letzten Teams der Südbadenliga-Qualifikation und die drei besten Teams der Bezirksliga-Runde spielen nun den Bezirksklassenmeister aus. Heitersheim ging als Tabellenzweiter als Favorit gegen das Schlusslichtaus der Nachbarschaft in dieses Spiel, für das sich die HG viel vorgenommen hatte. Heitersheim war zunächst noch etwas unkonzentriert und lag in der 6. Minute mit 2:4 hinten was Trainer Feuerstein veranlasste den zu Beginn auf der Bank sitzenden Felix ins Spiel zu bringen. Dieser brachte ein höheres Tempo ins Spiel und nach dem 5:6 nahmen die Löwen-Jungs die Partie in die Hand. Innerhalb von zwei Minuten und einem 4:0 Lauf stand es 9:6 und fortan bestimmte man das Spiel deutlich. Dies lag auch daran, dass Robin im Tor immer stärker wurde und nun zahlreiche Würfe der Gäste parieren konnte. Heitersheim ließ nichts mehr anbrennen, machte bis zum Wechsel wenig Fehler und ging mit einer 9 Tore Führung in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt machten unsere Jungs da weiter wo sie beim Halbzeitpfiff aufgehört hatten, der starke Rückraum mit Lars, Philip und Felix ballerten weiter erfolgreich in Richtung gegnerisches Tor und auch über Außen und vom Kreis zeigten die Löwen Torgefahr. Fast alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen und zeigten einmal mehr, dass man auf allen Positionen stark besetzt ist! Nach dem 34:17 war beim Gegner die Luft raus, doch Heitersheim hatte noch Lust auf mehr und setzte am Ende nochmal 8 Tore in Folge. Damit übernahmen die Löwen wieder die Tabellenführung, allerdings mit einem Spiel mehr und einem Minuspunkt mehr muss man auf einen Ausrutscher von Bötzingen/March hoffen und gleichzeitig die restlichen beiden Spiele gewinnen.

Bereits am Sonntag steht in Ringsheim die nächste Aufgabe an.

Es spielten:

Robin Bauer(Tor), Joel Friedrich(1), Florian Haag(2), Loel Kalatschek, Julian Lennartz, Philip Leslie(14/4), Elias Lindfeld(4), Laurin Meier(1), Maximilian Rausch(2), Lars Suttner(8), Layos Vasen(1), Felix Zürn(9).


B.:M.Ambs

HBL C-Jungs – SG Köndringen/Teningen

Überragender Heimsieg für unsere HBL C - Jugend | 37:25 (17:14)

C-Jugend Bezirksklasse Meisterschaft

Die HandBall Löwen Heitersheim schlägt den SG Köndringen /Teningen daheim mit 37:25 (17:14)

Die HandBall Löwen Heitersheim hat vor tollem Publikum in der Malteserhalle eine konzentrierte Leistung gezeigt und erntete dank der starken Teamleistung einen nie gefährdeten Heimsieg!

Trainer Marius Sonst, der unseren erkranten C Jugend-Trainer Jakob Feuerstein bei diesem heißen Spieltag souverän vertrat, konnte also mit der Leistung des Teams sehr zufrieden sein!

Ein richtige Geschlossenheit der Mannschaft (trotz zahlreicher Erkrankten) war in der Halle zu spüren, um ihren Patzer vom Hinspiel wegzumachen!

Ein Krimi in der ersten Halbzeit, doch Trainer Marius sowie die lautstarke Fankulisse hatte die richtige zusätzliche Motivation an unsere Jung-Löwen!

Flori Haag erstmals an diesem Tag auf halb linker Seite, durch den krankheitsbedingten Ausfall von Lars Suttner, setzte diese Chance direkt zu 100 % um und zeigte sowohl in der Abwehr wie auch im Angriff, was in ihm steckt !

Spielmacher Philip Leslie und Felix Zürn nahmen die Fäden in die Hand und bauten mit Übersicht und Tempo die Tordifferenz weiter aus und führten ihr Team in der Abwehr!

Max Rausch am Kreis, Elias Lindfeld, Joel Kalatschek und Luca Erkelenz über Außen sowie Serafino Virtuoso setzten sich durch und kamen gut in Szene! Den Rückhalt im Tor erwies wieder einmal unser Löwen-Keeper Robin Bauer mit seinen zahlreichen Paraden.

Die HBL konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen. Die SG Köndringen/Teningen mit SHV-Kader Spieler, Peter Feißt, hatte der Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit nichts Entscheidendes entgegenzusetzen und das aus Oberhausen angereiste Schiedsrichtergespann E.Bastian/C.Maurer machte ihrer Funktion alle Ehre!

Für Heitersheim spielte:

Robin Bauer (Tor), Luca Erkelenz (1), Florian Haag (6), Joel Kalatschek (1), Philip Leslie (13), Elias Lindfeld (3), Max Rausch (1), Serafino Virtuoso (2), Felix Zürn (10)


B.: M.Leslie

HBL C-Jungs – HSV Schopfheim

Ungefährdeter Heimsieg! | 37:20 (16:9)

Unsere Handballjugend macht weiterhin ihren Ruf alle Ehre! Ungefährdet ließen sie in ihrem 3. Spiel der Meitserrunde / Bezirksklasse HSV Schopfheim mit 37:20 (16:9) hinter sich! Mit jungem Trainer Jakob Feuerstein wollen sie noch viel erreichen!

Für die HandBall Löwen spielten:

Robin Bauer (TW), Luca Erkelenz, Joel Friedrich(1), Florian Haag (3), Philip Leslie (7), Elias Lindfeld (2), Joel Kalatschek, Laurin Meier, Luis Meier, Maximilian Rausch, Lars Suttner (10), Layos Vasen (2), Serafino Virtuoso, Felix Zuern (11), Nico Friedrich

Im Bild fehlt: Louis Maier, Serafino Virtuoso, Layos Vasen